Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

mavida 03_2015

28 www.mavida-magazin.de E TIPPS UND ANREGUNGEN FÜR IHRE NÄCHSTE REISE Urlaubs-glück Kräuterhexereien E s liegt etwas in der Luft im Biohotel Rupertus in Leogang: nämlich der Duft von 50 ver- schiedenen Kräutern, die an sonnigen Plätzen im Hotelgarten wachsen. Mit diesen „würzt“ das Hotel den rundum gesunden Natururlaub. „Gegen alles ist ein Kräutlein gewachsen“ und so werden im Wellness- und Saunabe- reich „ErholPOL“ die Kräuter zu Ölen, Essenzen und Salben verarbeitet und für die verschiedensten Anwendungen eingesetzt. Hotelchefin Nadja Blumen- kamp ist ausgebildete Praktikerin der Traditionellen Europäischen Heil- kunde und das Rupertus das erste TEH-Partnerhotel. In wöchentlichen Kräuterkursen wird das alte Wissen an Gäste weitergegeben. Beim Zube- reiten von Kräutersalz, Kochen und Räuchern mit Kräutern, beim Aufbau einer Kräuter-Hausapotheke und in der Kräuterkissen-Werkstatt lernen sie den Umgang und die Einsatzbereiche von Salbei, Thymian, Rosenblättern und vielem mehr. Von Frühling bis Herbst regen außerdem die Kräuterwande- rungen zum „Kräuterhexen“ an. Im Oktober geht es dann ans Eingemach- te, wenn beim Seifensiede-Workshop die Sommerkräuter ihre duftende Verwandlung vollziehen. Genüsse für alle Sinne kommen selbstverständ- lich auch aus der Rupertus-Küche: In Form von Kräutermenüs, die nicht nur wohlschmeckend, sondern auch sehr gesund sind. Mehr Informationen: www.rupertus.at KRÄUTERDORF Vor 20 Jahren wurde die Idee eines Kräuterdorfes geboren und seitdem machen viele Bewohner des 2000-Seelen-Dorfes Irschen im Kärntner Drautal mit. Sie entwickeln Ideen und Know-how rund um die Kräuter. Organisiert wird alles vom Kräuterdorf-Marketingverein. 60 Irschener produzieren für ihn inzwischen vom Laven- del-Hopfenkissen für guten Schlaf bis zum Sirup aus Löwenzahn. Außerdem kann man bei Führungen von einer Kräuter-Attraktion zur nächsten wandern: vom Kräuter- kraftkreis zum Heilgarten der Alpen, alles im Dorf nur wenige Schritte voneinander entfernt. Dabei kann man viel lernen über Kräuter und ihre Anwendungen. Der Tourismusverein beschäftigt für die Kräuterarbeit inzwi- schen fünf Frauen. Mehr Informatio- nen: www.kraeuterdorf.at Tipp-Unterkunft: Wanderhotel Landhof Irschen mit wunder- schönem Bergblick oberhalb des Dorfes und dennoch nur etwa zehn Mi- nuten Fußweg ins Dorfzent- rum. Sauna, großer Garten, Wanderhotel-Best Alpine, sehr gute regionale, saisonale Küche. Mehr Informationen: www.landhof-irschen.at Erlebnisführungen mit „Sisi“ und Kaiserin Auguste Viktoria, Modenschauen mit aufsehenerregenden Kreationen anno 1900, Hochradfahrer, Kunsthandwerkermarkt, Gentlemen mit Zylinder und Damen in langen Roben mit aufsehenerre- genden Hüten – beim 10. Jugendstilfestival (11.-13.09.2015) zelebriert das „Drei Kaiserinnen Bad“ Bad Nauheim wieder mit Glanz und Gloria die Lebensart der Jugendstilzeit. Mehr Informationen: www.jugenstilfestival.de. Kräuter- kunde Jugendstil

Seitenübersicht