Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

mavida 03_2015

Entdecken Sie mavida im Internet! www.mavida-magazin.de Finden Sie ausgewählte Artikel zu allen Gesundheitsthemen! mavida-magazin.de ist das Internetportal für Gesundheit & Wohlbefinden. Darf’s ein bisschen mehr Kultur sein? Buchvorstellungen Autorenvorstellungen Fachthemen/Interviews WeiterführendeInformationen Leseproben undvielesmehr! Jetzt Kostenfrei als app unD emagazine auf www.literatur-garage.de LIterAturgarage 4 1 Mief ade! Livingpress präsentiert fünf „dufte“ Ideen, wie man Die Wurzel allen Übels Ob Mülleimer, Kühlschrank, Wäschekorb oder Aschen- becher – die Ursachen für schlechte Gerüche können unterschiedlicher nicht sein. Hat man die Geruchsquelle ausfindig gemacht, sollte man deren Inhalt eliminieren. Anschließend öffnet man alle Fenster oder Türen, damit die Luft zirkulieren kann. Um den Geruch von Zigarettenrauch loszuwerden, eignet sich eine Schale mit klarem Essig. 2 An die frische Luft Während Kleidung einfach in die Wäsche geht, ist es bei Mobiliar etwas schwieriger. Deshalb sollte man Textilmöbel – sofern möglich – von Zeit zu Zeit nach draußen in die Sonne stellen, um sie auszulüften. Nach der Frischluft-Kur einfach mit Textilerfrischer einsprühen und schon herrscht keine dicke Luft mehr! 3Auf Durchzug schalten Tägliches Stoßlüften sorgt in Windeseile für frische Luft und sollte zur Routine werden: Min- destens zwei Mal, besser aber drei bis fünf Mal täglich fünf bis zehn Minuten Fenster und Türen geöffnet halten und dabei die Heizungsventile abdrehen. Sag es mit Blumen Nicht nur der Anblick unserer grünen Mitbe- wohner sorgt für Wohlbefinden, sie sind auch in der Lage, das Raumklima zu verbessern. Einige Arten wie z.B. die Grünlilie können sogar Schad- stoffe absorbieren und den Formaldehydgehalt im geschlossenen Raum innerhalb eines Tages um ca. 86 Prozent reduzieren. 5Die Wunderlampe Um die eigenen vier Wände noch besser riechen zu können, kann man nach dem Lüften ätherische Öle in eine Duftlampe geben. Die Ölmischung wird über einer Wärmequelle erhitzt und verbreitet ihr angenehmes Aroma im ganzen Raum. Dabei stimuliert sie nicht nur die Sinne, sondern bekämpft auch Keime in der Atemluft.   Fotos:©AntonovaAnna,EugenioMarongiu,VasiliyPtitsyn/Shutterstock.com lästige Gerüche in der Wohnung beseitigen kann.

Seitenübersicht