Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

mavida 03_2015

Buch- TippDER REDAKTION ✺ Selbst-Massage Massagen tun einfach gut! Sie steigern die Blutzirkulation in den betroffenen Arealen, mobilisieren Gewebeflüssigkeit und regen den Lymphfluss an. Doch nicht immer lassen es Zeit und Geldbeutel zu, sich von einem Profi massieren zu lassen. Verschiedene Tools, vom elektrischen Massagegerät bis zum einfachen Igelball, ermöglichen eine effektive Selbst-Massage. Schritt 2: Ursachen beseitigen ✺ Sanfte Bewegung Eine zu schwache Muskulatur oder ein Ungleichgewicht zwi- schen Muskelgruppen führt zu falscher Belastung. Das über- fordert die ausgleichenden Muskeln; sie verkrampfen. Nun gilt es, die Ursachen zu erkennen – und die Muskulatur aufzu- bauen. Sanfte Bewegungstherapien wie Yoga, Pilates, Tai-Chi oder Feldenkrais-Training helfen dabei, sich Haltung und Bewegung bewusst zu machen und zu korrigieren. Finden Sie die passende Methode für sich – und werden Sie aktiv! Schritt 3: Stress vermeiden ✺ Progressive Muskelentspannung Tiefe Ganzkörper-Entspannung verspricht diese von Edmund Jacobson entwickelte Methode. Dabei werden bestimmte Muskelgruppen in einer festgelegten Reihenfolge bewusst an- und wieder entspannt. So wird mit der Zeit der Muskel- tonus gezielt verringert und die Körperwahrnehmung verbes- sert. Einfach mal ausprobieren – und relaxen … I hre brennenden Oberschenkel erinnern Sie an das gestrige Training? Muskelkater wird heute auf Mikro- risse in der Muskulatur durch zu intensives Training und ungewohnte Belastungen zurückgeführt. Generell gilt: Regenerationsphasen zwischen den Trainings- einheiten sind genauso wichtig wie ein regelmäßiges Workout. Ca. 48 Stunden Pause sind ideal. Schritt 1: Schonen Achtung: Massagen tragen nicht zur Heilung eines Muskelkaters bei, sondern verlangsamen diese eher noch, da sie den Muskel zusätzlich mechanisch reizen. Ebenso überholt: Der Rat, einfach dieselben Übungen zu wiederholen, die zum Muskelkater geführt haben. Der Sissel Intensive Mas- sager dient zur Lockerung der Muskulatur auch in tiefen Bereichen. Mit fünf Intensitätsstufen Sorgt für lockeres Muskelgewebe und fördert die Mikrozirkulation der Haut: Massageöl Citrus von Sixtus GU-Ratgeber mit Einführung zum Thema und allen wichtigen Grund- übungen. Plus Audio-CD! Friedrich Hainbuch • Progressive Muskelentspannung • 80 Seiten, mit Audio-CD • GU Verlag • 17,99 Euro (D) • ISBN: 978-3-8338-4571-0 Fotos:©Deklofenak,Goodluz,YuriArcurs/Shutterstock.com;NovacareGmbh/Sissel,www.sissel.de(2) Ganz im Gegenteil! Die betrof- fenen Partien sollten für die Zeit der Regeneration geschont werden. Schritt 2: Sanft bewegen Ideal sind warme Bäder sowie leichte Bewegung, z.B. Spa- zierengehen oder Schwimmen. Dadurch gelangen die Baustoffe des Körpers leichter zu den ge- schädigten Fasern. Achtung! Bei länger bestehen- den oder sehr starken (Muskel-) Beschwerden sollten Sie immer Ihren Arzt konsultieren. Verkatert?

Seitenübersicht