Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

mavida 02_2013

www.mavida-magazin.de 47 Urlaubsfreuden: Für einen perfekten Flohmarkttag benötigen Sie bequeme Schuhe, viel Ausdauer und einen guten Blick für das ultimative Schnäppchen. S chöne und vielversprechende Flohmärkte gibt es nicht nur in Deutsch- land. Überall in Europa sind Flohmärkte ein beliebter Anziehungspunkt für Einheimische und Touristen. Machen auch Sie sich auf die Jagd nach einem ungewöhnlichen Urlaubssouvenir und schnuppern Sie die einzigartige Atmosphäre. Budapest: Flohmarkt Ecseri Der Besuch auf dem großstädtischen Flohmarkt ist ein Highlight für den Budapest-Besucher. Von der Mitte des 19. Jahrhunderts rückte der Markt immer weiter von der Stadtmitte zum Stadtrand hinaus. Der frühere Standort war auf der Ecseri Straße. Dieser Name wurde auch beibehalten, als in der Mitte der 1960er Jahre der Markt in die heutige Nagykőrösi Straße umgezogen ist. Der Markt ist fast durchge- hend durch ein Dach geschützt, so kann man ei- nen Besuch auch an Regentagen wagen. Geöffnet ist der Markt von Montag bis Freitag 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr, Samstag von 6.00 Uhr bis 15.00 Uhr und am Sonntag von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr. Der wohl bekannteste Markt der Stadt ist auf dem Waterlooplein zu finden. Hier können Sie in Secondhand-Klei- dung, CDs, DVDs, aber auch in brand- neuen Kunstdrucken und Stoffen aus Indien nach Herzenslust stöbern. Der Waterlooplein-Markt war ein jüdischer Markt, aber verlor seinen Charakter mit Beginn des 2. Weltkrieges und wurde erst wieder in den 1960er Jahren belebt und entwickelte sich nach und nach zum Flohmarkt. Der Waterlooplein hat eine eigene Metro-Station und ist auch einfach mit den Straßenbahnlinien 9 und 14 zu erreichen. Geöffnet ist der Flohmarkt Montag bis Samstag von ca. 8.30 Uhr bis 17.30 Uhr. Rom: Flohmarkt an der Porta Portese Der berühmteste Flohmarkt Roms liegt im Stadtteil Trastevere, südlich des Vatikans an der Porta Portese. Er findet jeden Sonntag statt und hat von frühmorgens bis mittags geöffnet, auch im Winter. Der Floh- markt zieht sich über eine Länge von mehreren Kilometern hin. Man findet im mittleren und hinteren Teil des Flohmarktes viele Stände mit gebrauchten und antiken Waren, Porzellan, Kristall, Messing, Kunstgegenständen aller Art, als Besonderheit auch Stände mit Ersatzteilen für alte Lampen, Kronleuchter und viele Antiquitäten. Weitere sehenswerte Flohmärkte: Paris: Rue de Rosiers • Metz: Hallenflohmarkt im Centre Foire et Congres • Brüssel: Place du Jeu de Balle • Lissabon: Feira da Ladra • Arlon: Vieux quartier London: Camden Markt Ein Ausflug zum Camden Market gehört bei einem London- Besuch unbedingt dazu. Ein Geheimtipp ist er zwar nicht mehr, aber das besondere Flair ist noch immer da, und jeder Lon- don-Tourist sollte ihn einmal erlebt haben. Hinter dem Namen Camden Market, oder Camden Markets, versteckt sich eine An- sammlung von Märkten, einige sind unter freiem Himmel, andere in verwinkelten Hallen untergebracht. Hunderttausende Besu- cher zählt dieses Einkaufsareal im Stadtteil Camden Town wö- chentlich und gehört damit zu den meistbesuchten Attraktionen der britischen Hauptstadt. Der Markt hat täglich von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Wien: Naschmarkt Österreichs größter Flohmarkt ist der Wie- ner Flohmarkt am Naschmarkt. Er findet jeden Samstag (ganzjährig) von 6.30 Uhr bis 18.00 Uhr statt und bietet aufgrund seiner Größe eine besonders große Chan- ce für Sammler und Schnäppchenjäger, fündig zu werden. Dort finden Sie Ge- brauchtwaren, Antiquitäten und Raritäten im Bereich Bücher & Schallplatten, Bilder, Geschirr, Schmuck, Textilien, Spielsachen und kleine Möbel – sehr gut erhaltene Stücke, aber auch Ramsch. Fotos:©ThomasKühnle,LouPe/pixelio.de;Zubada,studio5crash/Shutterstock.com Amsterdam: Flohmarkt auf dem Waterlooplein Stöbern, Feilschen und Genießen

Pages