Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

mavida 02_2013

www.mavida-magazin.de 19 Für schnelle Kühlung bei kleinen Sportverlet- zungen: Kühlspray von Sport Lavit Entzündungen Eine Entzündung ist stets ein Alarmsignal des Immunsys- tems. Bindegewebe und Blutgefäße reagieren auf einen äußeren oder inneren Entzündungsreiz, um diesen zu beseitigen und geschädigtes Gewebe zu reparieren. Die Kennzeichen einer Entzündung: Die betroffene Stelle rötet sich, wird heiß, schwillt an und schmerzt! Muskelverspannungen Wer sich verschwitzt der Kälte oder Zugluft aussetzt oder Sport treibt, ohne sich vorher aufzuwärmen, riskiert schmerzhafte Muskelverspannungen. Durch die Abküh- lung verengen sich die Hautgefäße, was eine schlechtere Durchblutung und damit mehr Spannung in der Muskulatur nach sich ziehen kann. Fehlhaltung, etwa am Schreibtisch oder während der Nachtruhe, sowie Bewegungsmangel können ebenfalls hartnäckige Verspannungen auslösen. So hilft Kälte Anwendungsge- biete der Kältethe- rapie sind akute und schmerzhafte Erkrankungen. Bei Kältereizen ziehen sich die Blutgefäße zusammen – da- durch wird der Flüssigkeitsaustritt aus Blut- und Lymphgefäßen ver- ringert und Blutergüsse können vermieden werden. Da Kältere- zeptoren der Haut ihre Information schneller an das Gehirn weiterlei- ten als Schmerzrezeptoren, wird das Schmerzempfinden verringert. So hilft Wärme Die Wärmetherapie wird bei nichtentzündlichen Erkran- kungen durchgeführt. Der gezielte Einsatz von Wärme sorgt für Entspannung, fördert die Durchblutung und lockert die Muskulatur. Zudem gelangen die Antikörper des Immunsystems schneller zum Einsatzort und Stoff- wechsel-Abfallprodukte können rasch abtransportiert werden. Was ist zu tun? Bei kleinen, oberflächlichen Entzündungen kann ein kalter, hygienisch reiner Waschlappen, der auf die betroffene Partie aufgelegt wird, Linderung verschaffen. Bei tieferliegenden Entzündungen, beispielsweise von Gelenken oder Knochen, steht die medizinische Behandlung der Ursachen an erster Stelle. Was ist zu tun? Behandeln Sie die verspannte Körperstelle mit speziellen Wärmekompressen oder -salben. Therapeuten arbeiten zudem häufig mit wohltuenden Fangopackungen oder Wärmewickeln. Was ist zu tun? Kleine Helfer zum Lösen der Krämpfe sind die gute alte Wärmflasche oder Kirschkernkissen, die im Backrohr oder in der Mikrowelle erhitzt und auf den Bauch gelegt werden. Unterleibsschmerzen Viele Frauen haben während der Menstruation mit krampf- artigen Bauchschmerzen zu kämpfen. Das liegt an der glatten Gebärmuttermuskulatur, die sich zum Abstoßen der Schleimhaut zusammenzieht. Hier ist Wärmen angesagt: zu wissen Gut zu wissen Gut Moor ist als Wärmetherapie sehr beliebt. Die Wurzelsepp Bad Aiblinger Moorsalbe wirkt mit weiteren wertvollen Inhaltsstoffen wie Torf, Weihrauch, Rosmarin und Lavendelöl.

Pages