Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

mavida 02_2013

16 www.mavida-magazin.de gesundheit Körpersignale Harmlos oder ernst? Wann das vermeintliche „Zipperlein“ einen Arztbesuch erfordert … D ie einen laufen bei jedem Zwi­ cken zum Arzt, die anderen sitzen Schmerzen oder Unwohlsein lieber aus. Doch Alarmzeichen des Körpers auf die leichte Schulter zu nehmen, kann zu schweren Folgeerkrankungen führen. „Ich rate jedem, der regelmäßig wiederkehrende Symptome hat, einen Arzt aufzusuchen“, sagt Dr. Tomas Stein, Kardiologe und Ärztlicher Direktor am Diagnostik Zentrum Fleetinsel Hamburg. „Denn jedes Symptom hat eine Ursache – und die gilt es abzuklä­ ren. Gehen Sie lieber einmal mehr zum Arzt, als eine mögliche Krankheit zu verschleppen. Rechtzeitig erkannt, können Sie häufig schon mit einer Umstellung in Ihrer Lebensweise ernste Folgen vermeiden und den Symp­ tomen Adieu sagen.“ richtig deuten  Tinnitus: Pfeifen, Klingeln, Brummen im Ohr Der Fachbegriff für Ohrgeräusche lautet „Tinnitus“. Viele Menschen kennen das Phänomen, wenn sie plötzlich pfeifende, klingelnde, brummende oder rauschende Töne im Ohr wahrnehmen. „Manchmal stecken Erkältungen dahinter, aber sobald es regelmäßig zu Ohrge­ räuschen kommt, liegt meist eine Durchblutungsstörung der Innenohr­ gefäße vor“, erklärt Dr. Tomas Stein. „Die Ursachen können Kreislauf- oder Stoffwechselprobleme, Blutdruckschwankungen oder Stress sein. Suchen Sie einen Facharzt auf, um ernste Folgen zu verhindern, denn was viele nicht wissen: Ein Tinnitus kann auch Vorbote eines ­Hörsturzes oder Schlaganfalls sein.“ PRÄVENTIONS-TIPP: „Kontrollieren Sie Ihren Blutdruck regel­mäßig, lernen Sie Entspannungstechniken, essen Sie ausgewogen und fettarm, um hohe Blutfettwerte zu vermeiden, und verzichten Sie auf Nikotin- und übermäßigen Alkoholgenuss.“ Fotos:©YuriArcurs,WarrenGoldswain/Shutterstock.com

Pages