Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

mavida 02_2013

14 www.mavida-magazin.de gesundheit Gesundheits-Neue Produkte, Informationen und Tipps rund um Ihre Gesundheit bewusst 5 Fakten zum Thema Husten5 Fakten zum Thema Husten Schon gewusst? Husten hat viele Gesichter: Er kann trocken, quälend oder lösend sein. Unangenehm und störend ist er auf jeden Fall. Das sollten Sie über den lästigen Begleiter wissen: 1.Husten kennt keine Pause: Leider sind wir auch in den wärmeren Monaten nicht vor ihm gefeit. So tritt er nach dem Herbst am häufigsten in der Frühlingszeit auf. Schuld sind nicht zuletzt Wetterkapriolen mit schwanken- den Temperaturen. 2.Hygiene ist ein Muss: Schnell kann eine Erkäl- tung im Büro oder zu Hause reihum gehen, wenn die wich- tigsten Hygieneregeln nicht befolgt werden. Dazu gehört vor allem häufiges und gründliches Händewaschen. Husten oder niesen sollte man prinzipiell nur in die Armbeuge – so bleiben weniger Keime auf der Handfläche haften. 3.Husten ist schneller als jeder Sport- wagen! Mit bis zu 800 km/h stößt man beim Husten die komprimierte Luft aus. 4.Ab zum Doktor: Wenn der Husten nach einigen Tagen nicht von selbst abklingt, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Denn ein verschleppter Erkältungshusten kann im schlimmsten Fall sogar zu einer Herzmuskelentzündung führen. 5.Schnelle Hilfe für unterwegs: Efeublätter-Trockenextrakt bzw. die darin enthaltenen Saponine helfen dabei, zähen Schleim in den Atemwegen zu lösen. Das Abhusten wird erleichtert, der Hustenreiz gelindert. Praktisch für un- terwegs: Prospan Hustenliquid mit Efeublätter- Trockenextrakt in Portionsbeuteln Konzentrationsstörungen, Blässe, Müdigkeit, brü- chige Nägel und Haare – mit diesen Symptomen hat unser Organismus zu kämpfen, wenn es ihm an Eisen mangelt. Beson- ders Frauen und Personen mit einseitigen Ernäh- rungsgewohnheiten sind häufig betroffen. Dabei ist das Spurenelement essentiell, unter anderem für den Sauerstofftransport im Blut. Wie Sie einem Mangel vorbeugen können? Mit einer ausgewo- genen Ernährung, die natürliche Eisenlieferanten wie grünes Blattgemüse (Mangold, Spinat), Samen (Leinsamen, Kürbiskerne), Hülsenfrüchte sowie in Maßen rotes Fleisch umfasst. Zusätzlich können Ei- senpräparate wie z.B. Ferrotone dabei helfen, einen erhöhten Bedarf zu decken. Mehr Power dank Eisen Sobald die Temperaturen steigen, gibt es nichts Schöneres, als draußen in der freien Natur aktiv zu sein. Doch beim Wandern, Laufen und Spazierengehen droht eine unscheinbare Gefahr: die Zecke. Schützen können Sie sich mit langer Kleidung und speziellen Sprays wie dem Protection Plus Pumpspray von Autan. Ganz wichtig: Zeckenschutzimpfung nicht vergessen!

Pages