Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

didacta 02_2013

Meine Kita auch auf Facebook! NebenNebenNeben InfosInfosInfos zum Magazinzum Magazinzum Magazinzum Magazinzum Magazinzum Magazin erwarten Sie inerwarten Sie inerwarten Sie in täglichentäglichentäglichentäglichentäglichentäglichen PostingsPostingsPostings WissenswertesWissenswertesWissenswertesWissenswertesWissenswertesWissenswertes für diefür diefür die ErzieherinErzieherinErzieherin, News, News, News aus deraus deraus der FrühpädagogikFrühpädagogikFrühpädagogik und praktische Tipps fürund praktische Tipps fürund praktische Tipps für dendenden Kita-Alltag.Kita-Alltag.Kita-Alltag. www.facebook.de/Meine.Kita Jetzt Fan werden Ganze 190 Teams kommen in der aktuellen Runde zu- sammen. Wer den Landesentscheid gewinnt, fährt um den Bundestitel, der Sieger reist zum internationalen Wettbewerb, der jährlich im Vorfeld eines echten For- mel1-Grand Prix stattfindet. Das treibt die Motivation der fünf Paderborner an. Am Tag des Wettbewerbs erweisen sich jedoch andere Wagen als schneller, der Rennwagen von „High Five Racing“ fährt sie nur auf den 16. Platz. Dafür überzeu- gen sie in anderen Disziplinen wie Präsentation und Portfolio und landen schließlich auf dem achten Platz. Das reiche zwar nicht, um weiterzukommen, sei aber nicht weiter schlimm, erklärt Leon Balz. „Wir nehmen total viel mit für später, wann hat man schon mal die Chance mit professionellen CAD-Programmen zu arbei- ten?“ Ja, mit echten Unternehmen in Kontakt zu kom- men, das Teamwork und überhaupt „das Gesamtpaket hat total Spaß gemacht. Zu merken, dass das echt was bringt.“ Nächstes Schuljahr steht das Abi an, deshalb wird nichts aus einer erneuten Teilnahme. „Aber wir könnten uns gut vorstellen, das nachfolgende Team an unserer Schule zu coachen“, sagt Jonas Kesselmeier. Und nach dem Abi? „Wir wollen alle später mal im Technikbe- reich arbeiten, vielleicht nicht direkt bei der Formel 1, aber in der Fertigung oder Konstruktion“, erklärt Jonas Kesselmeier. Armin Gittinger steht daneben und lächelt zufrieden. Für ihn sind die Rennwagen das eine Ziel. Das andere, heimliche Bestreben ist, so ganz nebenbei Nachwuchskräfte für die naturwissenschaftlich-tech- nischen Berufe zu rekrutieren. Thematisch geschickt verpackt. Bei den fünf Paderborner Schülern ist ihm das geglückt. Die nächste Runde „Formel 1 in der Schule“ startet im September 2013. Infos unter: www.f1inschools.de In nur zwei Monaten entwarfen und fertigten sie den kleinen Rennwagen für den Wettbewerb: Das Schülerteam High Five Racing aus Paderborn, (v.l.n.r.) Marius Schneider, Christine Holder, Leon Balz, Michelle Dürksen und Jonas Kesselmeier. schule-trifft-technik.de Christiani – Partner von Formel 1 in der Schule Christiani ist offizieller Lieferant des Wettbewerbs und unterstützt den Veranstalter bei der pädagogisch sinnvollen Integration des Wettbewerbs in den schulischen Alltag. Fahrzeugbausätze Lackierstand CO2 Rennpatronen Rennstrecke Die komplette Produktübersicht und alle Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter: www.schule-trifft-technik.de/formel1 didacta magazinV5_K4.indd 1 14.05.2013

Pages