Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

didacta 02_2013

Flüchtlingsdrama Syrien Care hilft Foto:REUTERS Helfen Sie mit! www.care.de Spendenkonto 4 40 40, Sparkasse KölnBonn, BLZ 370 501 98 Wissen ist frei Die Allianz der deutschen Wissenschafts- organisationen hat die Initiative „Digitale Information“ bis Ende 2017 verlängert. Die Experten sind überzeugt, dass Wissenschaft einen freien, unbeschränkten und schnellen Austausch von Informationen braucht. Im Mittelpunkt der Initiative stehen daher der verbes- serte und möglichst offene Zugang zu wissenschaftlichen Ergebnissen und Publi- kationen, auch im europäischen Forschungsraum. www.allianzinitiative.de Das Hasso-Plattner-Institut (HPI) in Potsdam hat fünf Grundregeln für sichere, starke Passwörter erstellt: 1. Niemals den Nutzernamen, den tatsäch- lichen Namen, das Geburtsdatum oder andere Informationen, die mit der eigenen Person oder dem genutzten Konto zusam- menhängen, als Passwort verwenden 2. Begriffe vermeiden, die aus einem Wörter- buch stammen (könnten) 3. Mindestens vier Arten von Schreibweisen verwenden, also groß/klein, Buchstaben, Nummern und Sonderzeichen wie !@#%$*~;. 4. Dem Passwort eine Länge von mindestens acht Zeichen geben 5. Niemals dasselbe Passwort für alle Konten verwenden Um ein Passwort zu finden, das man sich leicht merken kann, rät Christoph Meinel, Professor für Internet-Technologien am HPI, sich einen Satz auszudenken, der Wörter, Zahlen und Zeichen- setzung enthält. Als Beispiel wählt er den Satz „Mein zweites Auto war ein VW Golf!“ Nehme man den ersten Buchstaben eines jeden Worts, die Zahl und das Satzzeichen und schreibe dies hintereinander auf, ergebe sich aus diesem Merksatz das Passwort „M2.AweVWG!“ Das Hasso-Plattner-Institut (HPI) in Potsdam hat Sichere Passwörter Fotos:©rangizzz;Daboost/Shutterstock.com/Shutterstock.com(2)

Pages