Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

didacta 02_2013

Medien Ein neues Qualitätssiegel für Zeitschriften gibt ab sofort eine Orientierungshilfe, welche Magazine sich besonders zur Leseförderung eignen. S eit April können sich 21 Kinder- und Jugend- zeitschriften mit einem neuen Siegel schmü- cken. Die Stiftung Lesen und der Bundes- verband Deutscher Zeitschriftenverleger zeichnen zukünftig zweimal jährlich Publikationen aus, die Kinder und Jugendliche zum Lesen motivieren. Weil sie ansprechend aufbereitet sind, sich mit alters- gerechten Themen beschäftigen und Spaß machen. Jeder Verlag kann Publikationen einreichen, eine Jury aus Pädagogen, Journalisten und Wissenschaftlern bewertet diese im Hinblick auf die Leseförderung, un- tersucht aber auch den Werbeanteil und die bewor- benen Produkte. Hat eine Zeitschrift einmal ein Sie- gel bekommen, darf sie es behalten, wird allerdings jährlich überprüft. Dahinter steckt die Suche nach Print Orientierung im großen, bunten Zeitschriftenmarkt: Welche Zeitschriften sind für Kinder und Jugendliche geeignet? Welche motivieren sie zum Lesen? Vieles, was als medienpädagogisch wertvoll gilt, finden Kin- der und Jugendliche längst nicht lesenswert. Aller- dings sind Kinder, die partout kein Buch in die Hand nehmen wollen, über die bilderreicheren Zeitschriften mit kürzeren Texten besser zu erreichen. Das Lese- förderungsprojekt „Zeitschriften in die Schulen“ setzt darauf schon seit zehn Jahren, bislang haben über 3,5 Millionen Schüler unterschiedlichster Schularten daran teilgenommen. Das neue Qualitätssiegel soll fortan all jene Zeitschriften auszeichnen, die Lehrer auch selbst mit in den Unterricht bringen können, um die Schüler zum Lesen zu bewegen. wirkt Im April 2013 wurden 21 Zeitschriften mit dem Qualitätssiegel der Stiftung Lesen ausgezeichnet. Hier ist eine kleine Auswahl: Hallo BEWERTUNG DER JURY: „Da gibt es einige Dinge, die sicher auch die Eltern noch nicht wussten!“ Die Kinderzeitschrift der Sparkasse erscheint mit einem Schwerpunkt-Thema je Ausgabe, wie Technik, Natur oder Geschichte. Dieses wird aus verschiedenen Blickwin- keln altersgerecht betrachtet, vielfältiges Bildmaterial macht neugierig. Die Texte sind infor- mativ und lassen sich gut mit Unterrichtsinhalten verknüp- fen. Für schwächere Leser gibt es Fotos und Infokästen. Foto:©Shutterstock.com ca. 8-12 Jahre

Pages