Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

SOUS 04.14

100 Chefsache | Otto Schwab, LS Exclusive Bademoden S Otto chwab,LS EXCLUSIVE BADEMODEN Zu Kollektionsaufbau und Marktposition S eit mehr als 60 Jahren produ- ziert die L. Schmidt GmbH zu 100 Prozent in Deutschland. Als eine der ersten Bademodenfirmen erhielt das Unternehmen die Zerti- fizierung „Textiles Vertrauen“ nach Öko-Tex-Standard 100 für besonders umweltfreundliche, schadstoffarme und verträgliche Produkte. SOUS hat mit Geschäftsführer Otto Schwab gesprochen: Wie sehen Sie sich aktuell am Markt positioniert? Die Tendenz im Fach- handel ist steigend, da sich auch der Trend „made in Germany“ verstärkt.   Was sind die Stärken von LS Exclusi- ve Bademoden? Exklusive Dessins, vielfältige Auswahl an Schnitten für Bikinis, Tankinis sowie Badeanzüge mit einem Größenspektrum von 36 bis 60 und von Cup A bis G, eine perfekte Verarbeitung mit optimaler Passform auch in großen Cups und Größen. Bei den verarbeiteten Materialien werden nur die besten Qualitäten von Topliefe- ranten verwendet. Die Kunden schät- zen vor allem auch unsere absolute Lieferzuverlässigkeit und unser gutes Preis-Leistungsverhältnis. Wir müssen immer wieder darauf hinweisen, dass wir tatsächlich nur in Kronach und Jahnsbach fertigen, da viele Mitbe- werber, die ausschließlich in Fernost produzieren, teurer sind. Wie ist die Kollektion aufgebaut? Venus by LS offeriert Bikinis und Tankinis, Badeanzüge mit Innenbügel, Brust- stützen oder Soft Cups, abgefüttert mit samtweichem Vorderteilfutter. Hoch- wertige Zierteile betonen diese Artikel. Elegante Unis sowie Cover-ups runden diese Linie ab. Classico by LS garantiert eine perfek- te Passform mit schlankmachenden Schnitten. Neu sind Tankinis bis Cup G. Uni-Modelle ergänzen auch diese Kollektion. In den Dessins von Classico by LS und in Unis sind die Shapewear-Modelle von Magic-Line by LS aufgelegt – unsicht- bar sichtbar schlanker; konfektioniert aus dem neuen Material Sculpt mit 41 Prozent Xtra Life Lycra. Entwickelt wird die Kollektion von mei- ner Frau Barbara gemeinsam mit drei langjährigen Direktricen. Sie setzen schwierigste Schnitte in eine perfekte Passform um und leiten zudem unsere erfahrenen Näherinnen an, die zum Teil schon seit mehr als 40 Jahren im Unternehmen sind. Welche Pläne haben Sie für die Zukunft des Unternehmens und die Weiterent- wicklung der Marke? Wir wollen in die Zusammenarbeit mit dem Einzelhandel noch mehr intensivieren. Dies bedeutet, dass wir den einzelnen Händlern eine kooperative Werbung anbieten, die genau auf die Wünsche der Kunden des Fachgeschäftes abgestimmt sind. In dieser Saison hatten wir einen gro- ßen Erfolg mit einer Flyer-Aktion. Damit wurden nur die Modelle präsentiert, die der Händler geordert hatte. Auf Wunsch haben wir zudem die vorhandenen Größen und Cups sowie die VK-Preise eingedruckt. So haben wir bei 25 Fachgeschäften rund 200 000 Flyer in Deutschland, den Niederlanden, Öster- reich und Frankreich verteilt. Bereits jetzt kommen schon Nachfragen für die Saison 2015. Die Entwicklung dieses individuellen Flyers ist eine kostenfreie Serviceleistung für unsere Kunden. Wir stellen fest, dass der Fachhandel gezielt nach Marken sucht, die es nicht an jeder Ecke und in jedem Katalog gibt. Er bevorzugt zudem Ware, die nicht nur eine hohe Qualität bietet, sondern auch Fair Trade produziert ist. LS erfüllt diese Voraussetzungen in allen Punkten. Wir sind davon über- zeugt, dass sich die positive Entwick- lung in diesem Jahr – wir rechnen mit einem Plus von 20 Prozent – zudem mit unserer neuen Kollektion in 2015 fortsetzen wird.

Seitenübersicht