Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

SOUS 02.15

108 SPECIAL Shape, Sports and Special Functions 4.Ihr Angebot an Shapewear Entsprechend der Umsatzentwicklung erfolgt die Sortimentsgestaltung. Über zwei Drittel der befragten Fachhändler und Abteilungen lassen das Shapewear-Portfolio unverändert. Man hat sich ein Stammsortiment zusammengestellt, das nur in einzelnen Fällen Korrekturen verlangt – sei es durch Verringerung des Angebots oder durch einen Austausch bestehender Marken durch neue. 69% 31% 18% 8% 68% 6% FACHHANDEL ABTEILUNGEN STEIGEN | GLEICH BLEIBEN | GLEICH BLEIBEN, ABER MARKEN WERDEN AUSGETAUSCHT | SINKEN wird in 2015 im interview Welchen Stellenwert hat Shapewear in Ihrem Kollektionsangebot? Wir bieten Shapewear-Serien in unserer Perfect Feeling-Reihe der Marke Conturelle by Felina an. Die Serie Soft Touch ist dabei unser Topseller.   Wie bewerten Sie die aktuelle Entwicklung im deutschen Markt? Shapewear hat sich in den vergangenen Jahren super entwickelt und sich auf einem hohen Niveau eingependelt.   Was sind die Bestseller? Welche Innovation bietet die neue Kollektion? Unsere Bestseller sind vor allem höher geschnittene Slips, wie die Maxi-Pant der Serie Soft Touch. Die neuen Kollek- tionen bieten Produkte im Daily-Stil, welche durch hochinnovative Materialien und ihren Wohl- fühlcharakter punkten können. Klassische Shaping- Produkte sind unter den Neuheiten nicht vertreten. Felina Patrick Barth, International Product Management Conturelle by Felina Foto:©Picsfive/Shutterstock.com Anmerkungen des Handels SOUS hat Anregungen, Wünsche und Meinungen zum Segment Shapewear gesammelt… • weniger bzw. flachere Nähte und Spitze; es darf sich nichts abzeichnen • Produkte insgesamt funktionieller • Träger an Bodys und Kleidern nicht zu schmal • Taillen höher ansetzen, am besten bis zum ersten Rippenbogen • einfache, verständliche Produkte • Einrollen/Rutschen der Säume an Hosen, Kleidern und Röcken verringern • leichtere Materialien mit Funktion (z.B. mit Atmungsaktivität, Sommerqualitäten) • gelaserte Ränder als Beinabschlüsse • Tragekomfort trotz Festigkeit, gute Passform • den Größenlauf über XL fortführen; dann diese Shapewear auf die Prob- lemzonen stärkerer Damen ausrichten, denn ihr Bedarf unterscheidet sich zu jenem schlanker Frauen • nicht zu viele Neuheiten, sondern Bewährtes lieferbar halten • keine zusätzlich aufgesetzte Bauchpatten • keine oder nur gute Silikon-Abschlüsse • neue Lösungen für den Brustbereich (nicht shapend, aber auch nicht „Open Bust“) • Shape-Tops sollen eine schönere Büste formen (wirkt oft unvorteilhaft platt) • Kooperationen mit DOB-Firmen • Lieferzeiten verkürzen

Seitenübersicht