Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

SOUS 02.15

58%16% 26% 63% 34% 3% 106 SPECIAL Shape, Sports and Special Functions FACHHANDEL ABTEILUNGEN 3. Wie haben sich die Umsätze bei Shapewear Die Bons entsprechen der allgemeinen Einschätzung zu Shapewear: 58 Prozent der befragten Fachhändler haben etwa gleichbleibend verkauft, bei den Textilhaus- und Konzern-Abteilungen waren es 63 Prozent. Der Anteil jener, die 20142 von besse- ren Umsätzen berichteten, ist geschrumpft. Vor allem in den Abteilungen von 19 Prozent auf aktuell drei Prozent. BESSER | ETWA GLEICHBLEIBEND | SCHLECHTER Gabriele Manthey, Geschäftsführung TC Ingrid Buckenmaier in Crailsheim: „Da wir ein Modehaus sind, verkaufen wir Shapewear dann hervorragend, wenn unsere Verkäuferinnen in der Damen- abteilung mitziehen und diese Produkte automatisch beim Verkauf von Kleidern anbieten. So entsteht oft ein toller Synergieeffekt, der den Verkauf der Oberbekleidung dyna- misch unterstützt. Die Kundin gefällt sich noch besser, ist sehr begeistert und fühlt sich rundum gut beraten. Bei den Artikeln ist es wichtig für uns, dass sie sich auf das Wesent- liche konzentrieren und dies in einer guten Preislage. Gemäß dem Motto ‚keep it simple and easy‘. Shapewear benötigen wir vor allem in Basic-Farben, am besten NOS-Artikel, die stets vorrätig sind. Es bedarf keiner Vielzahl, sondern weniger, richtiger. Bei gut funktionierenden NOS-Modellen sind wir über eine automatische Nachversorgung per EDI (über den Sales Data Report) glücklich, was die Umsätze in der Regel mindestens 20 Prozent steigen lässt." des Handels state- ments im letzten Jahr entwickelt? Ingeborg Mauruschat, Inhaberin Wäsche für Tag und Traum in Berlin: „Ich bin der Meinung, Shapewear wird überbewertet, denn eigentlich ist sie ein Klassiker der Lingerie und gehört in jedes gute Fachgeschäft. Shapewear hat es immer schon gegeben, früher hieß sie nur nicht so flott: Ob Mieder oder Bauch-Weg-Höschen, immer ging es darum, den Frauen ‚Shape‘, also Form, Halt und Wohlbefinden zu geben. Natür- lich war das nicht immer bequem und zum Glück haben sich die Materialien und die Modelle in der Vergangenheit sehr verfeinert und vervielfältigt. Grundsätzlich sollte es heute darum für eine Frau kein Problem mehr sein, mit der rich- tigen Beratung die Shapewear zu finden, in der sie sich am wohlsten fühlt und die ihre Figur optimal zur Geltung bringt. Wir verkaufen besonders gut Bodys und Panties mit und ohne Bein von Triumph und Apparel Partners in den Farben Haut und Schwarz.“ Wolford 2 )DieErgebnissederSOUS-Umfrage2014„Pushit,Shapeit,Beautifyit“findenSieaufwww.sous-magazin.de;

Seitenübersicht