Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Literatur Garage 01_2014

„Liebe und Verrat im Schatten der Mauer” schaffen. Liebe, Freude, Leid, Schmerz und Schuld – eine Welle der Gefühle reißt den Leser mit. Gleichzeitig hat Poppe ganze Arbeit ge- leistet. Alles ist bestens recherchiert. Ihre Charaktere wirken echt. Weitgehend scho- nungslos und in vielen Teilen detailge- treu schildert sie die Mechanismen der DDR-Justiz, das Bespitzelungssystem und den Strafvollzug für Jugendliche. So ist ein bedrückendes Porträt der düsteren Seite der beiden letzten Jahre des DDR-Systems entstanden. Emotional, packend und erschüt- ternd mit dem sicheren Hinweis darauf, dass die Geschehnisse jener Zeit bis heute nachwirken und noch längst nicht vollständig aufgeklärt und somit nicht aufgearbeitet sind. Gleich- zeitig ist Poppes Buch ein klares und drängendes Plädoyer für grundlegende Werte der Demokratie und der Mensch- lichkeit. Freiheit, Würde und Gerech- tigkeit stehen dabei an erster Stelle. Die Grundlagen des selbstbestimmten Le- bens, die leider von jenen, die sie genießen dürfen, oftmals nur wenig geachtet sind. Ein spannendes Buch, das einen wich- tigen Beitrag zum Verständnis und zur Verarbeitung der jüngsten Geschichte leistet; das uns mahnt, aus den Feh- lern der Vergangenheit zu lernen. Sehr gut, dass der Verlag Unterrichtsmate- rialien zum kostenlosen Download auf ­vgo-schule.de zur Verfügung stellt. Grit Poppe Die Autorin 1964 in ­Boltenhagen an der Ostsee geboren, studier­ te am Literatur­ institut in Leipzig. Von 1989 bis 1992 engagierte­ sie sich in der Bür­ gerbewegung „Demokratie Jetzt“. Heute schreibt sie Bücher für Kinder und Jugendliche. Für ihren ersten Jugendroman „Wegge­ sperrt“, der 2009 im Dressler Verlag erschien, wurde sie mehrfach ausge­ zeichnet, unter anderem mit dem „Gustav-Heinemann-Friedenspreis für Kinder- und Jugendliteratur“. Grit Poppe lebt mit ihrer Familie in Potsdam.

Seitenübersicht