Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Literatur Garage 01_2014

by der komplizierten Materie auf den Grund. Sie erzählt die Geschichte aus der Perspektive des Mädchens. Äuße- res Handeln und innerer Dialog halten sich die Waage. In der Übersetzung von Anja Herre wirken die Akteure und deren Gespräche authentisch. Aufgeschlossen und mit einer or- dentlichen Portion Humor agieren die jugendlichen Protagonisten miteinander. Sie sind – ganz wie im richtigen Leben – vielschich- tig und äußerst komplex. Und sie sind in ihrem unfertigen und unsicheren Entwicklungszustand sehr um das Verständnis ihrer Mitmenschen bemüht. Es ist spannend mitzuerleben, wie und mit welchen Überlegungen sich die junge Parker von Entschei- dung zu Entscheidung durchringt,­ wie sie empfindet und wie sie letztlich an den meist selbstgestell- ten Anforderungen wächst. Sorgfältig baut Kirby ihre Geschichte auf, um kontinuierlich Tempo zu gewinnen. Eine spannende, mit etlichen Turbulenzen und Überraschungen gespickte Geschichte entsteht. Zwar findet Parker den Stein der Weisen nicht, aber eben ihren ganz eige- nen, individuellen Weg, der viele Möglich- keiten offen hält. Ganz passend für einen jungen Menschen. All jenen, die es am Ende doch nicht so ganz verstehen möch- ten, gibt Kirby die einfache Lebenserkennt- nis Robert Frosts mit auf den Weg: „Alles, was ich über das Leben gelernt habe, kann ich in drei Worten fassen: Es geht weiter.“ Eine wunderbare Geschichte rund um das Erwachsenwerden und die Suche nach Selbsterkenntnis und dem wahren Leben. ...hat lange als ­Englischlehrerin gearbeitet, bevor sie sich ganz dem Schreiben von Jugendliteratur widme- te. Ihr erster Roman „Mond- glas“ in Deutschland erschien 2012. Jessi Kirby lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Californien. Dort geht sie jeden Tag an den Strand, bevor sie mit dem Schreiben beginnt. Jessi Kirby... Die Autorin

Seitenübersicht