Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DDIV 07_2014

VERWALTUNG & FINANZEN 52 DDIVaktuell 07|14 So nutzen Sie die Cloud Einige Anbieter stellen bereits speziell für die Branche entwickelte Cloud-Lösungen zur Verfügung, die die vielfältigen Prozesse der Immobilienverwaltung optimieren – und nahtlos auch mobil zugänglich machen. Von Andrea Körner Cloud Services ähneln in vielerlei Hin- sicht dem klassischen Outsourcing von IT-Leistungen, also der Auslagerung von Arbeits- und Geschäftsprozessen an einen externen Dienstleister. Im Unterschied dazu teilen sich die Nutzer von Cloud-Leistungen vorhandene Infrastrukturen. Das hat wirt- schaftliche Vorteile. Cloud-basierte An- gebote sind zudem dynamisch und lassen sich schnell den tatsächlichen Nutzeranfor- derungen anpassen. Das macht sie flexibel. Cloud-Dienste werden in der Regel von den Nutzern selbst über eine Schnittstelle gesteuert und bedarfsgerecht angepasst. Sie sind standortunabhängig nutzbar, und die Interaktion mit dem Provider ist auf ein Minimum reduziert. Die gängigen Angebo- te bilden als ERP-Systeme alle Geschäftsbe- reiche ab. Zukünftig werden sie die bisher verbreiteten Insellösungen mit Inkompati- bilitäten und fehleranfälliger Datenübertra- gung ablösen werden. Selbst die von Banken angebotenen Services, die ursprünglich zur Vereinfachung des Zahlungsmanagements entwickelt wurden, schließen heute viele weitere Verwaltungsaufgaben mit ein. Aareal Bank: BK01/BKXL BK01 und BKXL sind Lösungen zur effizienten Abwicklung von Massenzahlungsverkehr. Basierend auf dem SEPA-Konto- führungssystem gewährleisten sie hohe Zuordnungssicherheit von Zahlungen zu offenen Posten. Darüber hinaus lassen sich die Funktionalitäten in die ERP-Systeme vieler Softwarepart- ner soweit integrieren, dass sie bedarfsgerechten Zusatznut- zen bieten. Dazu gehören die Anforderungen der Buch- und Nebenbuchhaltung, Auswertungen für Controlling und Ab- fragen für den direkten Kundenkontakt, der gesamte Schrift- verkehr in Bezug auf Miete, Gebühren, Abschläge, Kaution, Mahnwesen und Handwerker sowie das Anlage-Management von Instandhaltungsrücklagen, Kautionen etc. BKXL ist im System Blue Eagle der Aareon AG enthalten, BK01 in Wodis Sigma, GES und WohnData (Aareon AG), immotion (GAP Group), Karthago (UTS GmbH), SAP RE-FX (SAP Deutsch- land) und wowi c/s (Haufe-Lexware Real Estate AG). Deutsche Kreditbank AG: DKB@win Die zertifizierte Software bietet professionel- les Immobilienmanagement für die Wohnungswirt- schaft, das Baumanagement, die Genossenschafts- und WEG-Verwaltung einschließlich eines Full-Service-Re- chenzentrums. Sie basiert auf der mySAP Business Suite und garantiert die problemlose Umstellung auf das künftige mySAP ERP. Wesentliche Funktionen sind Objektverwaltung, Mieten- buchhaltung, Betriebskosten-/Hausgeldabrechnung, Finanz- und Anlagenbuchhaltung, Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung, Zahlungsverkehr, Controlling, Instandhaltung sowie Abläufe im Bereich Bau- und Projektplanung. DKB@win verfügt über Schnittstellen für PDA- und iPad-Kommunikati- on, MS Office, den Internet-Datenexport sowie zu externen Abrechnern für Heizung, Wasser, Müll. Hausbank München eG: Verwalter-Service VS3 VS3 ist ein zertifiziertes Leistungspaket zur professionellen Immobilienverwal- tung mit integrierten Bankdienstleis- tungen. Die Funktionalitäten umfassen kaufmännische Abläufe der Miet- und WEG-Verwaltung. Bankumsätze werden automatisch übernommen und verbucht, Dokumente und Daten automatisch archiviert und im Rechen- zentrum gesichert. VS3 verfügt über Schnittstellen zu MS Office, DATEV, CRM-Systemen und Messdienstleistern und ist mit Citrix-App auch auf dem iPad nutzbar. Fotos:©qushe,ClaudiaMihaiBadea/Shutterstock.com

Seitenübersicht