Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DDIV 07_2014

14 DDIVaktuell 07|14 IM BLICKPUNKT Die besten Tipps fürs Customer Relationship Management Gute und dauerhafte Kundenbeziehungen sind das A und O erfolgreicher Verwaltung. Deshalb sollte man sie pflegen – schon durch reibungslose Abläufe im Tagesgeschäft. Von Carmen Fröhlich KUNDENDATENBANKEN FÜHREN Eine gut gepflegte Kundendatenbank steigert Ihren Unternehmenswert. Wichtig ist, dass Sie die Daten immer wieder optimieren. Neben den Standarddaten wie der vollständigen Adresse samt Ansprechpartner sind die gespeicherten Kunden- daten abhängig von der Zielsetzung des CRM. Im Falle der Immobilienverwaltung sollten Sie Daten wie Objekt, Eigentümer, Mieter, Verteilungsschlüssel, Teilungserklärung und die komplette Kundenhistorie (Telefonate etc.) unbedingt berücksichtigen. Um aber eine nachhaltige Kundenbindung zu erreichen, sollten darüber hinaus persönliche Daten in Ihrer Kundendatenbank auf keinen Fall fehlen. Persönliche Daten können z.B. Geburtstag, berufliche Tätigkeit, Hobbies, Familie, Ess- und Trinkgewohnheiten sein. Empfehlungs-Management Empfehlungs-Management ist für Sie als Dienstleister eine der günstigsten Formen, Akquise zu betreiben. Ihr Beirat hat Sie weiterempfohlen und Ihr Unternehmen bei der Vergabe einer WEG ins Spiel gebracht. Unabhängig davon, ob Sie die Anlage bekommen oder nicht, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, Ihrem Beirat Danke zu sagen. Dies hat auch noch den posi- tiven Nebeneffekt der Kundenbindung. Informieren Sie ihn, was aus seiner Empfehlung geworden ist, und bedanken Sie sich mit einer kleinen, persönlichen Aufmerksamkeit. Vorsprungdur ch Wissen Bestens informierte Eigentümer möch- ten heute teilhaben an der Verwaltung ihres Wohneigentums. Sie wollen Bescheid wissen, wenn es um Entscheidungen geht, oder wie auf gesetzliche Anforderungen künftig reagiert werden soll. Informa- tionen über Mitarbeiterschulungen, Ihre Teilnahme an Tagungen und die Übernahme neuer Objekte zeigen dem Eigentümer, dass Sie sich auf dem aktuellen Stand befinden. Das ist wiederum ein Baustein, der die Kundenbindung und das Vertrauen in die Verwaltertätigkeit erhöht DIE EIGENE HOMEPAGE ALS KUNDENBINDUNGSINSTRUMENT Websites sind längst zu einem unverzichtbaren Vertriebs- und Kundenbindungs- instrument geworden. Ein Instrument der Kundenbindung ist ein personali- sierter interner Bereich auf Ihrer Homepage. Damit wird die Attraktivität des Internet-Auftritts für die Eigentümer ganz enorm gesteigert. Denn hier hat nur ein ausgewählter Kreis Zugang, der Besucher darf sich als VIP fühlen. Dementsprechend müssen aber auch die passenden Inhalte hier hin- terlegt sein: Protokoll der letzten Eigentümerversammlung, Beschluss- sammlung, Energieausweis und personelle Änderungen stellen dabei mögliche Inhalte dar. Um Protokolle im internen Bereich abzulegen, müssen aber einige Regeln beachtet werden. Jede Wohnungseigentümergemeinschaft benötigt ihren eigenen Zugang. Bei Änderungen der Eigentümer muss ein neues Passwort erstellt werden. Und: Die Daten müssen auf einem sicheren Server abgelegt werden. Fotos:©pikcha,YuriArcurs/Shutterstock.com

Seitenübersicht