Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DDIV 07_2013

DDIV AKTUELL 58 DDIVaktuell 07|13 Veranstalter Carsten Philippi und Turnierleiter Fabian Enser konnten Ende Juli bei bestem Wetter und 30 Grad Celsius erstmalig auf der Anlage des 1. FC Nürnberg 40 tennisbegeisterte Immobilien- verwalter nebst Begleitpersonen aus dem ganzen Bundesgebiet zum Traditionsturnier um den ERGO/INNOTEC Cup 2013 begrüßen. Im Finale der Damen Klasse A trafen sich zwei altbekannte Teilneh- merinnen wieder. Verena Franke aus Ratingen und Elfi Lamers aus Altenmarkt, die bereits in den Vorjahren spannende Finalspiele aus- getragen hatten, zeigten den Zuschauern hervorragendes Damen- tennis. Getrieben vom eigenen Fanclub konnte Verena Franke im Glutkessel des Center Courts nach abwechslungsreichen Ballwech- seln mit 9:3 ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen. In die Analen der Turniergeschichte konnte sich Verena Franke damit zum insge- samt 8. Mal als Deutsche Tennismeisterin der Immobilienverwalter eintragen. Ein Rekord (wohl) für die Ewigkeit. Bei den Herren A setz- ten sich Lokalmatador Fabian Enser und Kai Hagenkötter aus Hanau souverän in den Vorrunden- und KO-Spielen durch. Damit ließ das erwartete Finale der Sieger aus den Vorjahren (F. Enser Sieger 2011 und 2012, K. Hagenkötter Sieger 2002, 2003 und 2006) auf dem Center Court der Tennisanlage ein spannendes Endspiel erwarten. Dank seiner harten und variablen Grundschläge sowie kämpferi- schem Einsatz konnte Fabian Enger seinen Titel aus den Vorjahren nach einer Stunde Spielzeit in zwei gewonnenen Sätzen verteidigen. Den minutenlangen Applaus durften sich beide Spieler teilen. Das Finale der Senioren A zwischen Dr. Mathias Kiebler aus Stutt- gart und dem langjährigen Turnierteilnehmer Herbert Schüpfer aus Augsburg sollte ein großer Abschluss der beiden Tennistage werden. Beide Spieler boten den Zuschauern Tennis wie es nur junge Altpro- fis können. Stops, Lops, Netzroller und lange Ballwechsel sorgten für Begeisterung bei den Zuschauern. Mathias Kiebler konnte sich Dank seiner außerordentlichen Kon- dition nach über einer Stunde Spiel- zeit mit 9:4 von den Zuschauern als Sieger feiern lassen. Bei der Siegerehrung erhielten am späten Samstagnachmittag alle Sie- ger, Zweit- und Drittplatzierten der jeweiligen Spielklassen Pokale und Sachpreise der Sponsoren. Die Sie- ger der A-Konkurrenten, die offizi- ellen Deutschen Tennismeister der Immobilienverwalter 2013, konnten sich zudem über einen Siegerscheck von jeweils 333,33 Euro freuen. Auch in den Abendstunden wurde an den beiden Tagen viel geboten. Nach guter alter Tradition wurde der komplette Überschuss der Veranstaltung einem guten Zweck gespendet. Carsten Phi- lippi und Fabian Enser überreichten einen Spendenscheck in Höhe von 2.000 Euro an die Aktion Sternstunden des Bayerischen Rundfunks für Kinder in Not. Eine noble Geste, mit der der Berufsstand der Immobilienverwalter Flagge zeigt. Bei fränkischen Spezialitäten im Biergarten fand die Großver- anstaltung in gemütlicher Runde ihren Ausklang, so dass bei Rostbratwürsten, Schäufele, Bier und Frankenwein über die span- nenden Tennismatches und Siegerschläge gefachsimpelt wurde. Die Veranstaltung wird im Jahr 2014 in Ratingen stattfinden. Man war sich einig, im nächsten Jahr bei den 20. (Jubiläums-) Meis- terschaften wieder teilzunehmen. Sponsoren der Veranstaltung waren Ergo Victoria Versicherung, Innotec Abfallmanagement, Aareal Bank, Aareon, Allianz, BFW, Brunata, Domus, Hachinger Maximal-Großhandel, Haufe-Lexware, Ista, Kabel Deutschland, Kabel & Medien Service, Royal-Service, VDIV Bayern und die Versicherungskammer Bayern. 19. Deutsche Tennismeisterschaften der Immobilienverwalter Carsten Philippi Nur Fliegen ist schöner – Jörg Eckhold aus Tönisvorst Scheckübergabe an die Ak- tion Sternstunden (von links Fabian Enser, Norbert Küber von Aktion Sternstunden und Carsten Philippi)

Pages