Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DDIV 07_2013

Prof. Dr. Martin Häublein, Leopold-Franzens- Universität, Innsbruck Martin Kaßler, Geschäftsführer des Dachverbandes Deutscher Immobilienverwalter e.V. Wolfgang D. Heckeler, Präsident des Dachverbandes Deutscher Immobilienverwalter e.V. Steffen Haase, Haase & Partner, Nürnberg/Augsburg PROGRAMM DDIV WINTERTAGUNG 2014 Sonntag, 2. Februar 2014 Individuelle Anreise nach Kirchberg/Kitzbühel 18.00 Uhr Get-together & Begrüßung mit Aperitif durch Wolfgang D. Heckeler und Martin Kaßler (anschließend mehrgängiges Abendmenü) Montag, 3. Februar 2014 9.00 Uhr Vortrag Möglichkeiten für Verwalter, die Chancen am liberalisierten Strom- und Gasmarkt im Rahmen ordnungsgemäßer Verwaltung zu nutzen Prof. Dr. Martin Häublein, Innsbruck Spätestens mit der Liberalisierung des Gas- und Strommarktes sind unter- schiedlichste Vertragsoptionen in der Verwalterwirtschaft bekannt. Doch wie sind diese Verträge zu werten und gibt es diese nur im Energiemarkt? Der Vortrag geht auf unterschiedliche Formen von Verträgen ein und stellt diese in den Zusammenhang zum Verwalter und zur WEG. 17.00 Uhr Vortrag Was muss ein Verwalter bei Zustimmungsveräußerungen beachten? Prof. Dr. Martin Häublein, Innsbruck Obwohl der BGH die umstrittene Frage geklärt hat, ob die Zustimmung des Verwalters zur Veräußerung von Wohnungseigentum auch dann wirksam bleibt, wenn die Bestellung des Verwalters endet, wirft § 12 WEG immer noch praktische Probleme auf, die für den Verwalter insbesondere deswegen riskant sind, weil Fehler bei der Zustimmungserklärung leicht zu Schäden führen und mit Risikien behaftet sein können. Dienstag, 4. Februar 2014 9.00 Uhr Vortrag Kundenanforderungen und Zusatzdienstleistungen des Verwalters Steffen Haase, Vizepräsident des Dachverbandes Deutscher Immobilien- verwalter e.V. Die Anforderungen an den Verwalter steigen stetig, und dies nicht zuletzt durch seine Kunden. Welchen Bereichen des Immobilienmanagements ein Verwalter heute gewachsen sein muss und wie diese in die täglichen Arbeits- abläufe integriert werden können, erläutert Steffen Haase praxisnah und aus langjähriger Erfahrung. Die Themenbereiche Kundenkommunikation, Wissens- management im Unternehmen und technisches Bestandsmanagement bilden hierbei die Schwerpunkte. 17.00 Uhr Podiumsdiskussion Dienstleistung Immobilienverwaltung – Anforderungen und Hilfen der Partner Podiumsdiskussion mit EKB, Goldgas, Immobilienscout 24, ISTA und MVV Energie Moderation: Martin Kaßler War der Hausverwalter in früheren Zeiten oft Einzelkämpfer, so ist dies mit der heutigen Immobilienverwaltung nur noch schwerlich zu vergleichen. Die Komplexität und die Anforderungen an die moderne Immobilienverwaltung steigen stetig. Synergien sollten gefunden, Kernaufgaben reduziert werden. Spätestens ab diesem Zeitpunkt macht es sich bezahlt, verlässliche und kom- petente Partner zu haben. Wie das funktioniert, soll anhand von Beispielen in der Diskussion herausgearbeitet werden. Das Auditorium hat die Möglichkeit, Fragen zu stellen und die Partner auf Herz und Nieren zu prüfen. www.ddiv.de

Pages