Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DDIV 06_2014

auch für die der Kunden. Schließlich sind sie es, die durch ihre Beauftragung die unternehmerische Zukunft sichern. Nicht zuletzt auf Grund der politischen Einfluss- nahme des DDIV fielen Entscheidungen zu Gunsten von Immobilienbesitzern aus. Dies betrifft zum einen die Änderung des Einlagensicherungs- und Anlegerent- schädigungsgesetzes (EAEG), die zum Jahresanfang in Kraft trat. Durch sie sind seit 2014 WEG-Konten im Rahmen der gesetzlichen Einlagensicherung besser geschützt. Fielen bisher 100.000 Euro pro Konto unter die Sicherung, sind es seit- dem 100.000 Euro pro Eigentümer. Zum anderen bleiben viele Eigentümer auch von strengeren Auflagen der seit Mai 2014 geltenden Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) verschont. Die ursprünglich angedachte Verschärfung der energeti- schen Anforderungen an Bestandsbauten wurde letztendlich wieder verworfen. Hier bleibt der DDIV auch weiterhin am Ball Als der Fachverband der Immobilienver- walter wird sich der DDIV auch weiterhin aktiv für die Belange der Branche einset- zen, Prozesse begleiten und beeinflussen. Zur anstehenden Novellierung des Miet- rechts, insbesondere in Hinsicht auf Miet- preisbremse und Bestellerprinzip, aber auch zur umsatzsteuerlichen Behandlung von Photovoltaik- und KWK-Anlagen be- zieht der Verband im Sinne seiner Mitglie- der offensiv Stellung. Neu aufgelegt, aktualisiert und in einheitlichem Erscheinungsbild: die Publikationen des DDIV für Mitglieder. AUS DEN VERBÄNDEN, FÜR DIE VERBÄNDE Es gilt noch immer: Jeden zweiten Werktag entschei- det sich ein Unternehmen der Verwaltungsbranche für die Mitgliedschaft im DDIV. Dem entsprechend steigen die Mitgliederzahlen der Landesverbände stetig – um 5 bis 7 Prozent pro Jahr auf derzeit mehr als 1750. Das gemeinsame Auftreten stärkt die Position jedes Einzelnen im Markt und auch politisch. Der DDIV hat das zum Anlass genommen, das Erscheinungsbild des Verbandes noch stärker zu vereinheitlichen und so die Außenwirkung der vielfälti- gen Medien, Werbemittel und Veröffentlichungen zu optimieren. Zukünftig erscheint der DDIVnews- letter – mit fast 10000 Abonnenten übrigens der am weitesten verbreitete für Immobilienverwalter – in neuer, noch übersichtliche- rer und ansprechenderer Optik. Auch auf der Website tut sich was: Der Ausbau zur Informations-, Medien- und Kommunikationsplattform schreitet voran. Der in Kürze erfolgende Relaunch von Strukturen und Inhalten voll- zieht hier den ersten Schritt. SALTO XS4 2.0: WANDLESER, GEO ZYLINDER, ONE LANGBESCHLAG, MINI KURZBESCHLAG XS4 2.0 NEUES DESIGN NEUE INTELLIGENZ NEUE VIELSEITIGKEIT KABELLOSE ELEKTRONISCHE ZUTRITTSLÖSUNGEN Modernes Produktdesign für verschie- denste Türarten und Sonderlösungen, innen wie außen. Leicht zu installieren und intuitiv zu bedienen. Mit zukunftsweisender Technologie zur Vernetzung per SALTO Virtual Network und für die Echtzeit-Zutrittskontrolle per SALTO Wireless Funkvernetzung. Offen für RFID-basierte Multiapplikation sowie Integration mit Sicherheits- und Gebäudetechnik. Besuchen Sie uns auf dem 22. Deutschen Verwaltertag am 18. und 19.9.2014 im ESTREL Hotel in Berlin, Stand 10 SALTO Systems GmbH info.de@saltosystems.com www.saltosystems.de

Seitenübersicht