Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DDIV 06_2013

POLITIK & AKTUELLES 8 DDIVaktuell 06|13 Sanierungskonfigurator soll Sanierung erleichtern DDIV veröffentlicht neue Partnerbroschüre Notargebühren gestiegen Der DDIV hat eine neue, überarbeitete Partnerbroschüre veröffentlicht. In dem 70-Seiten-starken Heft präsentieren sich alle aktuellen Premium- und Kooperationspart- ner des Dachverbandes. Die zahlreichen Un- ternehmen stellen darin ihre Leistungen und Produkte vor und bieten zum Teil attraktive Sonderkonditionen für die Mitgliedsunter- nehmen der Landesverbände. Die 3. Auflage der DDIV-Partnerbroschüre wurde grafisch und inhaltlich überarbeitet. Gegliedert nach Fachbereichen und mit einem modernen Erscheinungsbild bietet das Heft einen praktischen Überblick über die wichtigsten Dienstleistungsangebote für Immobilienverwalter. Die Mitgliedsun- ternehmen der Landesverbände haben die Seit dem 1. August gilt das Kos- tenrechtsmodernisierungsgesetz, mit dem die Anwalts- und Notar- gebühren steigen. Der Bundesrat hatte auf seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause den Ge- setzentwurf bestätigt. Die Kosten für die Leistungen des Notars beim Kauf einer Immo- bilie im Wert von 200.000 Euro steigen um etwa 20 Prozent. Für Beurkundung, Vollzug und Be- treuung der Parteien wurden bis- lang etwa 1085 Euro netto fällig. Jetzt liegen die Kosten bei rund 1.305 Euro netto. Muss eine alte Grundschuld abgelöst werden, steigen die Gebühren sogar um 835 Euro auf 3.135 Euro. Für einige Leistungsarten sin- ken die Kosten allerdings auch. Die Gebühren für das notarielle Anderkonto werden um bis zu sechzig Prozent reduziert. Auch die Löschung einer eingetrage- nen Grundschuld verbilligt sich deutlich. Bislang musste für das Löschen einer Grundschuld über 350.000 Euro rund 130 Euro be- zahlt werden, jetzt fallen dafür nur noch 20 Euro an. Das Kostenrechtsmodernisierungs- gesetz überführt die geltende Kostenordnung in ein moderni- siertes Gerichts- und Notarkos- tengesetz (GNotKG). Die Reform bildet den Schlusspunkt einer 2001 begonnenen Modernisie- rung des Justizkostenrechts. Die Notargebühren wurden zuletzt zum 1. Januar 1987 angehoben. Von der Gebührenänderung sol- len vor allem Notare in struktur- schwachen Regionen profitieren. Partnerbroschüre bereits postalisch erhalten. Alle anderen Interessierten können über die Website des DDIV einen Blick in die Bro- schüre werfen. Um die energetische Gebäude- sanierung stärker ins Blickfeld zu rücken, haben Bundesbauministerium und Bundeswirtschafts- ministerium einen Sanierungskonfigurator ge- startet. Das neue Internet-Werkzeug richtet sich an private Haus- und Wohnungseigentümer sowie Mieter. Es unterstützt dabei, die energe- tische Qualität von Haus und Wohnung zu be- werten und zeigt in einfachen Schritten Verbesserungsmöglichkeiten auf. Bundesbauminister Peter Ramsau- er zufolge soll das „neue Werkzeug helfen, Interesse an energetischen Sanierungen zu wecken und anschau- lich von deren Vorteilen zu überzeu- gen. Unser Motto lautet: Erst denken und planen, dann sanieren.“ Sein Kabinettskollege Bundeswirtschafts- minister Philipp Rösler wünscht sich von dem Internet-Tool „Anreize, sich anschließend durch einen qualifizier- ten Energieberater ein Sanierungskonzept erstellen zu lassen.“ Nach der Eingabe einiger Gebäudedaten und der Auswahl möglicher Sanierungsmaßnahmen erhält der Nutzer Informationen darüber, wie hoch die erreichte Energieeinsparung ist, um welchen Betrag die CO2-Emission damit gemin- dert wird, wie viel die Sanierung in etwa kostet und welche Fördermittel zur Verfügung stehen. www.sanierungskonfigurator.de

Pages