Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DDIV 05_2014

DDIV AKTUELL 58 DDIVaktuell 05|14 VDIV Berlin-Brandenburg Berlin-Brandenburger Verwalterfrühstück zu „FAQ“ In Zeiten der beruflich wie im Privaten IT- gesteuerten Kommunikation ist auch in der Verwalterfortbildung gezieltes Umdenken sinnvoll. Anglizismen erobern die Schriftsät- ze und halten Einzug in Gespräche und Fo- ren. Auch der Komplex der Frequently Asked Questions, kurz FAQ, gehört dazu. Dazu Wikipedia: „Frequently Asked Questions […], englisch für häufig gestellte Fragen oder auch meist gestellte Fragen, sind eine Zusammen- stellung von […] Fragen und […] Antworten zu einem Thema. Bekannt geworden sind FAQ […], insbesondere im Internet, wo viele Newsgroups des Usenet eine FAQ-Samm- lung erstellt haben, um die Foren zu entlas- ten. Weil sich das Prinzip der FAQ bewährt hat, gibt es diese in vielen Bereichen.“ Der Vorstand des VDIV Berlin-Brandenburg hat daraus eine neue Form der Fort- und Weiterbildung entwickelt und im Rahmen des Verwalterfrühstücks am 15. Mai im be- kannten Kiez-Restaurant „Go Gärtchen“ in Berlin-Steglitz erstmals umgesetzt. Im Vorfeld der Veranstaltung wurde da- rum gebeten, interessante und aktuelle Fragen einzusenden. Alle Eingänge waren thematisch gebündelt vorab an den mit dem Landesverband kooperierenden Fa- chanwalt für WEG- und Mietrecht, Volker Grundmann, zur Beantwortung weiter- geleitet worden. Mit Bezug auf dessen juristischen Hintergrund eröffnete Bernd Schneider, der die Veranstaltung souverän moderierte, die Diskussion. Neun Fragenkomplexe kristallisierten sich heraus, darunter: ■ Die Pflicht der Wohnungseigentü- mer zur Teilnahme am Lastschrift- verfahren ■ Die Kostenzuordnung bei behörd- lich angeordnetem Filtereinbau an Mischbatterien in Wohnungen mit Legionellenbefall ■ Die Verwalterhaftung bei Ableh- nung von behördlich angeordneten Verordnungen durch die WEG ■ Die Zuordnung der Selbstbeteili- gung bei Versicherungsschäden im Sondereigentum Strahlende Gewinnerin im Fragen-Wett- bewerb: Karin Herms (Kahlo & Partner GmbH), umrahmt von Bernd Schneider und Roswitha Pihan-Schmitt. Weit über zwei Stunden hinweg entspann sich ein kontroverses und kompetentes Fachgespräch, das im Ergebnis bei manchem zum Umdenken führte. Zur Motivation der Teilnehmer wurde ein Wettbewerb ausgeru- fen, mit geheimer Abstimmung über die in- teressanteste Frage – und knappem Sieg der „Legionellen“ vor der „Lastschrift“. Natürlich gab es auch einen Preis: einen hochwertigen Tablet-PC der Tele Columbus GmbH. Abschließend informierte die Vorstands- vorsitzende Sylvia Pruß über kommende Veranstaltungen des VDIV Berlin-Bran- denburg sowie über Themen der ESWiD- Mietrechtstage in Berchtesgaden, z. B. das BGH-Urteil zum Schadensersatz bei Schlüsselverlust (VIII ZR 205/13) und das Inkrafttreten der EnEV am 01.05.2014. Die Teilnehmer, die während der Ver- anstaltung an geschmackvoll und reich gedeckten Frühstückstischen saßen, be- werteten das FAQ-Konzept als vollen Er- folg und bestärkten den Vorstand, es im kommenden Jahr fortzusetzen. Der VDIV Berlin-Brandenburg blickt auf drei erfolgreiche Jahre zurück. So berichtete Sylvia Pruß auf der ordentlichen Mitglieder- versammlung am 3. Juni in den Räumen der ORACOM GmbH u. a. über die mit mehr als 100 Teilnehmern stets ausgebuchten VDIV- Verwalterforen sowie die konstruktive Zusammenarbeit mit dem DDIV, die sich z. B. im Brandenburger Spreewald-DKB- Symposium mit mehr als 300 Teilneh- mern zeigte. Lebendige Verbandsarbeit auf hohem fachlichem Niveau bleibt, so Sylvia Pruß, weiterhin die Maxime des VDIV B-B. Roswitha Pihan-Schmitt, geschäftsfüh- render Vorstand, stellte im Finanzbericht die gute wirtschaftliche Situation dar und beton- te die stetig steigende Mitgliederzahl. Schließlich stand aber die Vorstandswahl im Mittelpunkt der Versammlung. Laut geänderter Satzung erstmals für fünf Jah- re. Der bisherige Vorstand, der erneut kandidierte, wurde einstimmig bestä- tigt – ergänzt von Rechtsanwalt Volker Grundmann, Fachanwalt für Miet- und WEG-Recht, der sich in den letzten Jah- ren durch kompetente juristische Beratung der Verbandsmitglieder verdient gemacht hatte. Beim schmackhaften Buffet und mit schönem Blick auf die Dahme-Spree- Landschaft in Berlin-Grünau klang die Versammlung schließlich aus. Wiedergewählter Vorstand setzt Berlin-Brandenburger Erfolgskurs fort Der neue VDIV-BB-Vorstand: Mirko Jahn, Sylvia Pruß, Bernd Schneider, Roswitha Pihan-Schmitt und Volker Grundmann (v.l.n.r)

Seitenübersicht