Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DDIV 05_2013

DDIV AKTUELL 58 DDIVaktuell 05|13 10. Verwalterforum Bad Homburg von Werner Merkel VDIV Hessen Bereits zum 10. Mal veranstaltete der VDIV Hessen sein Bad Homburger Verwalterforum. Zum Jubiläum erschien auch der hessische Spitzenkandidat der Grünen, Tarek Al-Wazir. Der Lan- despolitiker erntete für seine freimütige Rede über Probleme bei der Umsetzung von energetischen Modernisierungen, gerade für Verwalter, viel Applaus und Anerkennung. Vor allem seine For- derung, die KfW-Förderung und den gesetzlichen Rahmen von Bund, Ländern und Kommunen stärker auf die Anforderungen der Verwalter auszurichten, fand große Zustimmung. Wie in jedem Jahr war auch die Stadt Bad Homburg vertreten. Bürgermeister Karl Heinz Krug betonte die Wichtigkeit von gut ausgebildeten Verwaltern und freute sich besonders, dass eine solch wichtige Veranstaltung seit Jahren in seiner Stadt abgehalten wird. Gerald Lipka, der in diesem Jahr letztmalig durch das Pro- gramm führte, begrüßte im Namen des Hessischen Vorstands die Ehrengäste sowie die zahlreich erschienen Besucher und verwies dabei auch mit Dank auf die umfangreiche Teilnahme von Ausstel- lern, die sich im Foyer den Verwaltern präsentieren. Die Referenten Prof. Florian Jacoby und Dr. Olaf Riecke, Rich- ter am Amtsgericht Hamburg Blankenese, beschäftigten sich vor allem mit der energetischen Modernisierung und aktueller Rechtsprechung. Anschließend fanden Workshops zu Legionel- lenprüfung, Abfallmanagement und Versicherungen für den Ver- walter statt. Diese Workshops fanden jeweils zweimal statt, damit die Teilnehmer zwei für sie interessante Arbeitsgruppen besuchen konnten. Davon machten die Verwalter auch rege Gebrauch. Am Ende der Veranstaltung wurden mit Gerald Lipka und Bernd Hagenkötter zwei langjährige Vorstandsmitglieder mit großer Wertschätzung durch den neuen Vorstandsvorsitzenden Werner 3 2 1 Prominenter Besuch: Tarek Al-Wazir, Spitzenkandidat der hessi- schen Grünen, erntete für seine freimütige Rede viel Applaus und Anerkennung. Die zwei langjährigen Vorstandsmitglieder Gerald Lipka (links) und Bernd Hagenkötter (3. von links) wurden vom neuen Vorstands- vorsitzenden Werner Merkel (2. von rechts), seinen Stellvertreter Rainer Marcus (rechts) und Fanny Göpel verabschiedet. Die Teilnehmer diskutierten eifrig die aktuellen Urteile und ihre Auswirkungen auf die tägliche Arbeit. 58 DDIVaktuell 05|13 Merkel und seinen Stellvertreter Rainer Marcus verabschiedet. Werner Merkel würdigte die Verdienste von Gerald Lipka, zu de- nen vor allem die Revitalisierung des Landesverbands vor vielen Jahren gehörte, den er heute, wie Lipka selbst sagte, als ein be- stelltes Haus in die Hände seines Nachfolgers übergibt. Besonders emotional wurde es bei dem ehemaligen Vorsitzenden Bernd Hagenkötter. Seine Verabschiedung begleitete die ihm langjährig verbundene Verbandskollegin Fanny Göpel. Bereits am Vorabend hatte der Vorstand traditionell Ehrengäste, Refe- renten und Aussteller zu einem besonderen Abendessen geladen. Zwi- schen den Gängen des ausgezeichnete Menüs konnten die Teilnehmer einen Krimi genießen und die Frage klären: „Wer ist der Mörder?“ Das 10. Verwalterforum war rundherum gelungen und wird auch so weitergeführt werden, wenngleich der Vorstand Überlegungen anstellt, einen neuen Termin zu finden. 1 2 3

Pages