Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DDIV 05_2013

22  DDIVaktuell 05 | 13 Das Rad dreht sich ständig weiter In der letzten Ausgabe von DDIVaktuell haben wir eine Strukturerhebung des Dachverbands Deutscher Immobilienverwalter vorgestellt. Sie offenbart das größte Problem der Verwalterbranche: Qualifiziertes Personal wird dringend gebraucht. von Oliver Mertens Die Zahlen sind alarmierend: Fast dreiviertel aller Ver- waltungsunternehmen sehen Schwierigkeiten, künftig qualifizierte und kompetente Mitarbeiter zu gewinnen. Bei größeren Verwal- tungsunternehmen sind es sogar mehr als 80 Prozent. Ein Grund dafür ist sicherlich, dass es für den Beruf des Immobilienverwalters bis heute keine formellen Qualifikationsvorschriften gibt. Um den Nachwuchs in die Branche zu locken muss die Attraktivität des Verwalterberufs insgesamt gesteigert werden. Außerdem müs- sen die Verwaltungsunternehmen ihre Mitarbeiter mit speziellen Aus- und Weiterbildungsprogrammen kontinuierlich weiter entwi- ckeln. Der DDIV und seine Landesverbände haben dieses Problem erkannt und erweitern seit Jahren ihr Angebot in diesem Bereich. Mit 90 Veranstaltungen pro Jahr ist der VDIV Bayern Spitzen- reiter beim Seminarangebot. Die Süddeutschen bieten sogar Online-Seminare an. Alle Landesverbände und der Dachverband bieten deutschlandweit hunderte Möglichkeiten zur Aus- und Weiterbildung an. Dazu gehören Verwaltertreffs mit Vorträgen zu bestimmten Themen, Grundlagenseminare, juristische Seminare, solche zur Verwalterpraxis, zur Technik oder speziell für Führungs- kräfte. So wird man Immobilienverwalter Für Neueinsteiger bietet die Grundausbildung zum Immobili- enkaufmann eine gute Grundlage. Einen Schritt weiter geht die doppelt qualifizierende Erstausbildung für Abiturienten zum Im- mobilienassistent. Sie führt zum Abschluss als Immobilienkauf- mann (duale Berufsausbildung) und parallel zu dem von der IHK geregelten Abschluss Immobilienassistent. Die zweijährige Aus- Foto:©alphaspirit/Shutterstock.com

Pages