Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DDIV 04_2016

62  DDIVaktuell 04  | 16 DDIV AKTUELL VDIV Rheinland-Pfalz/Saarland Mitgliederversammlung in Frankenthal Tagesseminar Rechnungswesen Der Landesverband erweiterte seinen Vorstand: Die Mitglieder wählten ­ Oliver Martin als fünften Mann neu hinein. Der Wormser Jurist verstärkt künftig die bis­ lang vierköpfige Führungsriege. Oliver Martin ist Geschäftsführer der Seibel Haus- und Mietverwaltungs-GmbH in Worms. Das Unternehmen bietet sei- nen Kunden seit mehr als 40 Jahren alle wichtigen Dienstleistungen rund um die Immobilie – von der Mietverwal- tung über das Facility-Management bis hin zur Energieberatung oder Erstellung von Schadens- und Wertgutachten. Das Unternehmen ist seit 2013 Mitglied im Verband der Immobilienverwalter Rhein- Der Vorstandsvorsitzende Oliver Philipp Kehry begrüßt die Wahl des Wormsers: „Immobilienverwalter stehen durch neue Gesetzesverordnungen vor vielen Heraus­ forderungen. Unser Verband möchte alle Mitglieder bei diesen Problemen unter- stützen. Dabei wird uns Oliver Martin mit Blick auf sein juristisches Know-how künf- tig eine große Hilfe sein.“ land-Pfalz/Saarland. Nun möchte Oliver Martin sein Engagement hier weiter aus- bauen: „Verantwortung ist ein zentraler Wert unserer Unternehmensphilosophie. Ich freue mich auf die neue Herausforde- rung und gehe motiviert an die kommen- den Aufgaben. Ich möchte im Verband etwas bewegen, das ist das Ziel meiner Arbeit.“ Der neue Vorstand des VDIV-RPS: (v.l.) Wolfgang Ries, Vorstand Rheinland-Pfalz; Axel Ewen, Vorstand Saarland; Jutta Holberg, Verbandskommunikation; Markus Herrmann, geschäftsführender Vorstand; Oliver Philipp Kehry, Vorstandsvorsitzender; Oliver Martin, neues Vorstandsmitglied Vom Wirtschaftsplan bis zur Jahresab- rechnung – der VDIV Rheinland-Pfalz/ Saarland e.V. sorgt für Durchblick im Ver- walteralltag. Volles Haus beim Tagesseminar „Rechnungswesen“: Mit rund 40 Teilneh- mern war die Veranstaltung im Ludwigsha- fener Europa Hotel bereits Wochen vorher bis auf den letzten Platz ausgebucht. Astrid Schultheis, von der IHK Köln öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige für Wohnungseigen- tumsverwaltung, gab den Teilnehmern des ganztägigen Workshops einen in- teressanten Überblick über die Grund- lagen des Abrechnungswesens in WEG-Verwaltungen. Der Hintergrund: Immobilienverwalter sind dazu ver- pflichtet, Immobilienbesitzern für jedes Kalenderjahr objektbezogen einen Wirt- schaftsplan und eine Jahresabrechnung mit detaillierter Aufschlüsselung der Kos- ten zu erstellen. Diese Aufgaben stellen Führungspersonal und Sachbearbeiter im Tagesgeschäft oft vor große Herausforde- rungen. Das Seminar veranschaulichte, wie sich die Hürden des problemlos umsetzbaren Wirtschaftsplans sowie der exakten, rechts- konformen Jahresabrechnung erfolgreich meistern lassen. Die Referentin ging the- matisch auf alle notwendigen Bausteine ei- ner Jahresabrechnung und die Problematik von Verbrauchskostenabrechnungen ein. Dabei berücksichtigte sie auch die Berei- che Instandhaltungsrücklage und Verwal- tervermögen. Im zweiten Teil erhielten die Teilnehmer umfassenden Einblick in Wirt- schaftsplanung und Rechnungsprüfung. Fazit: Das Seminar war für alle Anwesen- den ein kompakter Crashkurs, um bei Fragen rund um Abrechnungen und Wirt- schaftspläne künftig auf der sicheren Seite zu stehen und drohende Rechtskonflikte zu vermeiden. Rechtskon- flikte ver- meiden: Die Sachverstän- dige Astrid Schultheis gab Infor- mationen und Tipps zum Rechnungs- wesen.

Seitenübersicht