Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DDIV 04_2016

30 DDIVaktuell 04|16 TITELTHEMA I Besondere Leistung, besondere Vergütung Der DDIV-Musterverwaltervertrag für Mietwohnanlagen: Er berücksichtigt, dass bei der Verwaltung von Mietwohnanlagen über die Grundleistungen hinaus auch „Besondere Leistungen“ zu erbringen sind – und natürlich deren Vergütung. Von Steffen Haase Im Gegensatz zur Verwaltung von Wohnungseigen- tum (vgl. §§ 21, 27 WEG) bestehen für die Verwaltung von Mietwohnanlagen weder rechtliche Vorgaben noch ein bindender Aufgabenkatalog. Die Leistungen des Mietverwalters können somit im Verwalterver- trag frei festgelegt und definiert werden. Dabei gibt es naturgemäß Leistungen, die die alltägliche Arbeit widerspiegeln, und Leistungen, welche nur unregel- mäßig zu erbringen sind und dadurch einen erhöhten Aufwand erfordern. Diese sogenannten „Besonderen Leistungen“ und die Festsetzung ihrer Vergütungssät- ze sind mittlerweile Teil jedes Verwaltervertrags für Mietwohnanlagen – so auch in den DDIV-Muster- verträgen. Die folgenden Ausführungen beziehen sich daher auf den Inhalt des DDIV-Mustervertrags für Mietwohnanlagen, in dem besondere Leistungen stets durch „(BL)“ gekennzeichnet sind. Wann sind Leistungen „besonders“? Nach dem Ausschlussprinzip sind alle Leistungen, die nicht als Grundleistungen definiert sind, den be- sonderen Leistungen zuzuordnen – allerdings sollten sie als besondere Leistungen explizit im Vertrag ge- nannt werden. Besondere Leistungen können aber auch auf Weisung des Eigentümers erbracht werden, selbst dann, wenn sie nicht Teil des Vertrages sind. Dies ist im Zweifel einzelfallabhängig. Zusätzlich be- stehen noch sog. weitergehende Leistungen, die der Verwalter aufgrund einer gesonderten Vereinbarung erbringt. Allerdings erfolgt die Vergütung dieser wei- tergehenden Leistungen analog zu den besonderen Leistungen, wenn keine abweichenden Vereinbarun- gen getroffen wurden. Bei allen Tätigkeiten muss der Besondere Leistungen können auch auf Weisung des Eigentü- mers erbracht werden, selbst wenn sie nicht Teil des Vertrages sind. Fotos: © style-photography / Shutterstock.com

Seitenübersicht