Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DDIV 04_2015

DDIV AKTUELL 64 DDIVaktuell 04|15 WIR LIEBEN FEEDBACK Wir freuen uns über Ihre Fragen, Kritik und Anregungen. Schreiben Sie uns an: redaktion@ddivaktuell.de Steffen Haase Chefredakteur Gefreut habe ich mich über unser 3. Bran- chenbarometer. Die Zahlen haben wir in einer interessanten Broschüre zusammengefasst. Sie kann in der DDIV Geschäftsstelle angefordert werden. Ein Dank an die Macher. Mein Ärger wird bei Erscheinen des Heftes schon verflogen sein. Aber dieser längste Bahnstreik ärgert mich und auch viele andere Pendler sehr. Ich hoffe, dass uns diese Streiks in Zukunft erspart bleiben. Einzelinteressen sollten nicht im Vor- dergrund stehen. Lob & Tadel DDIVaktuell 5/15 erscheint am 20. Juli mit dem Titel Unternehmensführung/Organisation und den folgenden Themen: ■ Unternehmensgründung, Umfirmierung, Nachfolgeregelung ■ Aus- und Weiterbildung ■ CRM-Systeme ■ Balkonsanierung ■ Rauchmelder ■ Objektbegehung Buchbesprechung ■ Fünf Viertelstunden bis zum Meer von Ernest van der Kwast Das Programm des wunderbaren mareverlags spiegelt sich in seinem Namen wider: darin findet alles Ein- gang, was zum Thema „Meer“ denkbar ist, Romane, Sachbücher, Biografien oder Bildbände. Ernest van der Kwasts kleiner, feiner Roman begeistert: Es ist die Geschichte einer großen Liebe, die ihren Anfang im Sommer des Jahres 1945 nimmt, als der junge Ezio zum ersten Mal seiner Giovanna begegnet. Giovan- na entsteigt dem süditalienischen Meer wie eine „schaumgeborene Venus“ und ab diesem Moment ist es um Ezio geschehen. Sie ist nämlich nicht nur wunderschön, jung und freiheitsliebend, was allein schon reichen würde, um Ezio umzuhauen, sie trägt außerdem einen Bikini … und so etwas hat Ezio noch nie vorher gesehen! Was nun folgt, ist eine Aneinan- derreihung verliebter Tage, doch die Heiratsanträge, die er ihr macht, bleiben ungehört. Man verliert sich aus den Augen, die Zeit vergeht, doch dann bekommt Ezio nach 60 Jahren einen Brief ... Ernest van der Kwast: Fünf Viertelstunden bis zum Meer • mareverlag 2015 • 96 Seiten gebunden • ISBN 978-3-86648- 205-0 • 18,– Euro ZAHL DES MONATS: 63% der im 3. DDIV- Branchenbarometer befragten Verwalter sind wohnungsvermittelnd tätig – über 2/3 davon in der Funktion als Mietverwalter im Rah- men eines Mietverwaltervertrages; 1/3 als Makler mit Provisionsanspruch. Das zum 1. Juni in Kraft getretene Bestellerprinzip könnte nun erwei- terte Einnahmequellen für Verwalter bringen. Denn die Kosten für die Wohnungsvermittlung müssen künftig von dem getragen werden, der die Vermittlung beauftragt – in der Regel vom Eigentümer. Viele stehen jetzt vor der Wahl, die Vermittlung über den Verwalter, einen Makler oder in Eigenregie zu managen. Die Vorteile für die Beauftragung des Verwalters liegen klar auf der Hand: professionelle Betreuung und Auswahl der Mieter mit fundierter Kenntnis des Gebäu- des, der Eigentümer wie auch der Bewohner – damit weniger Stress bei der Vermittlung. Foto:©optimarc/Shutterstock.com

Seitenübersicht