Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DDIV 04_2015

04|15 DDIVaktuell 61 1 Würdigung für tatkräftiges Engage- ment: Wolfgang D. Heckeler mit den ausscheidenden Beiratsmitgliedern Gisela Reutlinger und Hans-Klaus Lang. Einstimmig als neue Beiräte des VDIV BW gewählt: Peter Stammer (2a), Ralf Ebinger (2b) und Stefan Geiger (2c) 1 2 32. Jahreshauptversammlung 2015 Am 15.4.2015 fand die Jahreshauptver- sammlung des VDIV Baden-Württemberg statt. Die Verbandsmitglieder wurden vom Vorstandsvorsitzenden Wolfgang D. Heckeler und Geschäftsführerin Dia- na Rivic ausführlich über das abgelaufene Geschäftsjahr 2014 sowie die Tätigkeiten des Landes- und des Bundesverbandes informiert. Zudem wurde der Jahresab- schluss erläutert. Turnusgemäß standen die Wahlen eines Vorstands- und mehre- rer Beiratsmitglieder auf der Agenda. Gott- fried Bock, langjähriges Vorstandsmitglied, Fortbildungszertifikat 2014 für 79 Unternehmen 16. Gardasee-Seminar: Restplätze sichern! trat zur Wiederwahl an und wurde von der Versammlung einstimmig im Amt bestätigt. Ebenso erging es den bei- den von fünf Beiräten, deren Amtszeit zu Ende ging und die erneut kan- didierten: Uwe Haase und Bernhard Prei- ßer. Als neue Beiräte des VDIV BW, und auch einstimmig gewählt wurden: Ralf M. Ebinger, SGV Schwäbische Gebäudever- waltung & Vermittlungsservice e.K., Stefan Geiger, Bietigheimer Wohnbau GmbH, und Peter Stammer, Baugenossenschaft Familienheim Heidelberg e.G. Den ausscheidenden Beiratsmitgliedern Gisela Reutlinger und Hans-Klaus Lang wur- de für ihre tatkräftige Unterstützung über 18 Jahre im Beirat gedankt. Auch zur Wahl standen die mit Hans-Jürgen Wapler und Hans-Klaus Lang besetzten Positionen der Schiedsstelle. Beide erhielten das einstim- mige Votum der Versammlung, genau wie die bisherigen und zukünftigen Buchprüfer Heinrich Boßmann und Alois Reutlinger. 2a 2b 2c Das Qualitätsdenken des VDIV BW wird seit vielen Jahren mit konkreten Maßnahmen umgesetzt. Der Verband bietet seinen Mitgliedern vielfältige Möglichkeiten, sich ein Fortbildungszertifikat zu „erarbeiten“. Nach dem Prinzip der freiwilligen Selbstkontrolle werden für jede Veranstaltung des VDIV BW bzw. des DDIV zwischen 15 und 40 Punkte gutgeschrieben. Mitglieder, die auf diese Weise 100 Punkte im Kalen- derjahr sammeln, werden für ihr Engagement mit dem Fortbildungszertifikat ausgezeichnet. Das Seminar zum WEG-Recht für die Verwalterpraxis findet vom 31.8. bis 2.9.2015 wie gewohnt in Peschiera del Garda statt. Verbandsjustiziar Rechtsan- walt Stephan Volpp, Astrid Schultheis, Öffentlich bestellte und vereidigte Sach- verständige für Wohnungsverwaltung, Steffen Haase, Geschäftsführer Immobi- lienverwaltung Haase & Partner GmbH, und Rechtsanwalt Rüdiger Fritsch, Kanzlei Krall, Kalkum & Partner, werden als Re- ferenten aus ihrer Praxis berichten und stellen sich auch Diskussionen und Fragen. Das ausführliche Programm inkl. Anmelde- formular finden Sie unter: www.vdiv.de/1001 Anerkennung für Qualitätsbewusstsein: das Fortbildungszertifikat des VDIV BW

Seitenübersicht