Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DDIV 04_2015

10 DDIVaktuell 04|15 TITELTHEMA 3 Die 10häufigsten Fehler bei der WEG-Finanzierung Woran kann es liegen, wenn die Kreditaufnahme einer WEG nicht so reibungslos verläuft, wie die Institute dies propagieren? Aus der Praxis für die Praxis: formale Fehler, die bei der Antragstellung immer wieder gemacht werden und nach Möglichkeit vermieden werden sollten. Von Andreas Buchheim, Leiter Verwalter-Service Hausbank München eG ONLINE-ANTRAG DES SACHVERSTÄNDIGEN IST NICHT KORREKT BZW. NICHT VOLLSTÄNDIG AUSGEFÜLLT. Den Online-Antrag der KfW füllen Sie am besten gemeinsam mit dem Energie- berater aus. Wichtig hierbei ist, dass der Antragsteller die Wohnungseigentümer- gemeinschaft – vertreten durch Sie als Hausverwalter (inkl. Ihrer Adresse) – ist. Der Investitionsort ist dann die Adresse der Wohnungseigentümergemeinschaft. 1 4 Fehlende Freistellungsbescheinigungen nach §48b EStG Mit der Freistellungsbescheinigung wird der Leistungsempfänger einer Bauleistung von der Pflicht zum Abzug der Bauabzugsteuer befreit. Für die Auszahlung des Darlehens ist dies insofern wichtig, als mit vor- liegender Freistellungsbescheinigung auch die vollständige Rechnungs- summe abgerufen werden kann. Die Freistellungsbescheinigung kann durch den Bauleistenden (i.d.R. der Handwerker) beim zuständigen Finanzamt beantragt werden. 2 Unvollständig gefasster Beschluss zur Darlehensaufnahme Der Beschluss ist die zentrale Grundlage zur Darlehensbe- antragung. Wichtig ist hierbei unter anderem der Beschluss zur Durchführung der Inves- titionsmaßnahme. Auch die Angabe von Nominal-Zins und Effektiv-Zins sowie der Laufzeit sind wichtige Bestandteile in einem Beschluss. FEHLENDE BEVOLLMÄCHTIGUNG DES VERWALTERS UND KOSTENVERTEILUNG IM BESCHLUSS Die Bevollmächtigung des Ver- walters zur Darlehensaufnahme darf im gefassten Beschluss nicht fehlen. Zusätzlich muss ein Hinweis über die Aufnahme der Tilgungs- raten und die Verteilung nach z.B. MEA im Wirtschaftsplan erfolgen. Tipp: Fragen Sie Ihre Bank, ob diese Ihnen einen Musterbe- schluss zur Verfü- gung stellen kann. Foto:©Artur_eM/Shutterstock.com

Seitenübersicht