Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DDIV 04_2014

IM BLICKPUNKT 20 DDIVaktuell 04|14 Der Autor DR. BURKHARD TOUCHÉ Abteilungsdirektor im Vertrieb der KfW Bankengruppe SanierenWohnungseigentümergemeinschaften werden als Kreditnehmer von den Hausbanken nicht überall mit offenen Armen empfangen. Doch der Sanierungsbedarf steigt – gerade in diesem Bereich. Die Förderprogramme der KfW können hier eine Lösung sein. Innerhalb der kommenden 20 Jah- re muss etwa jedes zweite Wohnhaus in Deutschland saniert werden. Auch Woh- nungseigentümergemeinschaften (WEG) erkennen zunehmend Sanierungsbedarf, sind jedoch zurückhaltender als einzelne Hauseigentümer und Wohnungsunter- nehmen, wenn es darum geht, Kredite für Vorhaben zu beantragen. Interne Abstim- mungsprozesse sind oft schwierig, und dann stellt sich die Frage, ob der Verwalter ein Darlehen für alle Mitglieder beantragt oder jeder Eigentümer für sich. Alternativ zum Kredit kann der Verwalter im Namen der WEG einen Zuschuss direkt bei der KfW beantragen. Welche Maßnahmen WEG günstig finanzieren können Energieeffizient bauen und sanieren: Mit dem Programm Energieeffizient Bauen können WEG den Bau oder Ersterwerb eines KfW-Effizienzhauses 40, 55, 70 bzw. eines vergleichbaren Passivhauses finanzie- ren: Sowohl die Kosten und Nebenkosten für Bau oder Kauf der effizienten Immobilie als auch die Kosten für Beratung, Planung und Baubegleitung sind förderfähig. Wer den KfW-Effizienzhaus-Standard erreicht, wird mit einem Tilgungszuschuss belohnt: 10 Prozent beim KfW-Effizienzhaus 40 (maximal 5.000 Euro je Wohneinheit) und 5 Prozent beim KfW-Effizienzhaus 55 (max. 2.500 Euro). Weitere Informationen zum Programm Energieeffizient Bauen finden sich unter www.kfw.de/153 Das Programm Energieeffizient Sanieren beinhaltet Kredite oder Investitionszu- schüsse. Energetische Sanierung lohnt sich besonders bei größeren Immobilien und wenn ohnehin Sanierungen anstehen. Mit einem Kredit aus dem Programm Energie- effizient Sanieren können WEG entweder ihre Immobilie zum KfW-Effizienzhaus machen oder einzelne Maßnahmen durch- führen. Für Wärmedämmung, Erneuerung von Fenstern und Außentüren sowie Maß- nahmen an Lüftungs- und Heizungsanla- gen werden bis zu 50.000 Euro gewährt. Erreicht die Immobilie den Standard eines KfW-Effizienzhauses, ist ein Kredit von bis zu 75.000 Euro inklusive Tilgungszuschuss möglich. Es gilt: Je effizienter der Stan- dard, desto höher die Förderung. Eigentümer von Ein- und Zweifamilien- häusern oder Eigentumswohnungen kön- nen alternativ zum Förderdarlehen einen Investitionszuschuss von bis zu 25 Prozent beantragen – maximal 18.750 Euro pro Wohneinheit. Weitere Informationen zu KfW-Sanierungskrediten finden sich unter www.kfw.de/151 und www.kfw.de/152, zum KfW-Investitionszuschuss unter www.kfw.de/430. Vorhaben mit Sicherheit planen Ab 1. Juni 2014 ist für die Programme Ener- gieeffizient Bauen und Energieeffizient Sanieren (Kredit und Zuschuss) die Mitwir- kung eines Energieberaters aus der Exper- tenliste www.energie-effizienz-experten. de obligatorisch. Er bestätigt über ein On- line-Tool der KfW, dass das Vorhaben aus technischer Sicht förderfähig ist. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass Anträge technisch plausibel sind. Für die Begleitung von KfW-geförderten Vorhaben sind daher ENERGIEEFFIZIENT SARNIEREN Beispiel Kredit mit Tilgungszuschuss: 75.000 Euro zu 1,0% Zins p.a. effektiv* Effizienzhaus Standard Tilgungszuschuss (TZ) Effektivzinssatz pro Jahr inkl. Tilgungs- zuschuss (TZ) Gesamtrück- zahlung (Kredit + Zins + TZ) KfW-EH 115 1.875Euro (2,5%) 0,53% 77.156,71 KfW-EH 100 3.750Euro (5,0%) 0,03% 75.111,60 KfW-EH 85 5.625Euro (7,5%) −0,50% 73.071,27 KfW-EH 70 9.375Euro (12,5%) −1,68% 69.004,99 KfW-EH 55 13.125E uro(17,5%) −2,83% 65.104,70 *10 Jahre Laufzeit. 1 tilgungsfreies Anlaufjahr. 10 Jahre Zinsbindung. montatliche Rückzahlung mit der KfW

Seitenübersicht