Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DDIV 04_2013

04 | 13  DDIVaktuell  7 DDIV erhebt Branchendaten: Positive Zukunftsaussichten Sie sind Einzelunternehmer oder kleine bis mittelständische GmbHs, haben nur wenige Mitarbeiter, blicken aber sehr optimistisch in die Zukunft: Immobilienverwaltungsunternehmen in Deutschland. Der DDIV stellt die Ergebnisse seiner ersten Strukturerhebung vor, die einen Überblick über den Aufbau und die Zukunftsaussichten der Branche geben. von Stephanie Benusch Einzelunternehmen oder GmbH – das scheinen die zwei goldenen Wege in der Unternehmensorganisation der Immobili- enverwaltungsbranche zu sein. 60 Prozent aller befragten Immo- bilienverwaltungsunternehmen werden als GmbH geführt. Die Haftungsbeschränkung auf dem Gesellschaftsvermögen scheint diese Organisationsform besonders attraktiv zu machen. Davon sind auch kleinere Verwaltungsunternehmen angetan, denn auch wenn die Hälfte der Unternehmen, die nur bis zu 400 Einheiten verwalten, Einzelunternehmen sind, so sind 35 Prozent dieser Un- ternehmen als GmbH organisiert. Immerhin 30 Prozent aller Verwaltungsunternehmen sind als Ein- zelunternehmen organisiert und profitieren von einer unkompli- zierten, günstigen und formlosen Gründung. Mindestkapital ist nicht notwendig, dafür liegt das Risiko jedoch allein beim Inhaber des Einzelunternehmens, der mit seinem Privatvermögen in vol- lem Umfang haftet. Der MInhaber spielt aber nicht nur bei Einzelunternehmen, son- dern bei fast allen Verwaltungsunternehmen eine tragende Rolle. 85 Prozent aller Firmen sind inhabergeführt – dies gilt auch für größere und große Verwaltungsunternehmen. Die Inhaber und Gesellschafter sind dabei aktiv im operativen Geschäft des Un- ternehmens tätig. Gesellschaften mit einem Eigentümer bilden die Mehrheit (57 Prozent). Allerdings steigt mit der Zunahme der verwalteten Einheiten auch die Zahl der Gesellschafter im Unter- nehmen. So haben große Firmen, die über 3000 Einheiten verwal- ten, zu einem Viertel drei und mehr Gesellschafter. Der Anteil an Unternehmen, die von nur einem Gesellschafter geführt werden, geht dabei auf 37 Prozent zurück. Immobilienverwaltungen sind regional verankert Verwaltungsunternehmen sind fast ausschließlich regional ak- tiv. 78 Prozent aller Befragten haben ihr Einzugsgebiet und eine Teil-Marktabdeckung innerhalb einer Stadt oder Gemeinde. Nur 13 Prozent sind schmaler eingegrenzt und decken lediglich einen lokalen Markt ab. Hingegen gibt es mit 9 Prozent auch nur einen kleinen Anteil, der überregional oder deutschlandweit agiert. Ein Markt über die Grenzen der Bundesrepublik hinaus existiert für die befragten Immobilienverwaltungen derzeit nicht: keines der Unternehmen arbeitet international. Das zeigt, dass sich Immobi- lienverwaltungen ausschließlich in regionalen Märkten bewegen und sich dort auch ihre Aktivitäten und ihr Netzwerk konzent- 1 2 3 4 5 6 GmbH 1 Einzelunternehmen 2 Personengesellschaft > 3 Sonstiges n. a. AG n. a. 1 1 2 2 3 3 4 4 5 6 29 % 6 % 6 % 0 % 0 % 59 % Welche Rechtsform hat Ihr Unternehmen? 10 – 50 000 WE 1 57 % 2 28 % 3 9 % 4 6 % Wie viele Gesellschafter/Eigentümer sind am Unternehmen beteiligt? 10 – 50 000 WE 20 %0 % 40 % 60 % 80 % 100 %

Pages