Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

ddiv_03_2014_opti_pa1b

Weil Sicherheit mehr als nur Technik braucht. Jetzt Schutzengel werden: Rauchwarnmelder mit dem Rundum-Service von Minol. Individuelle Beratung Hochwertige Geräte Normgerechte Montage Jährliche Wartung Rechtssichere Dokumentation Infodienst mit 24h Hotline Weitere Informationen unter rauchwarnmelder-minol.de/verwalter AUCH MIT FUNK- ist und der Schutz der Verbraucher beim Einsatz von Chemikalien gewährleistet sein muss. Durch den Einsatz von Chemikalien werden lediglich gelöste Teile und der Biofilm beseitigt. Nester in der Inkrustation werden so nicht beseitigt. Hier- bei ist zu beachten, dass gealterte Anlagenteile hoch beansprucht werden. Die verwendeten Chemikalien müssen auf das Rohrleitungsma- terial abgestimmt sein. Im Altbau muss jedoch immer mit unkontrollierten Veränderungen ge- rechnet werden. Sollte beispielsweise vor vielen Jahren an nicht sichtbarer Stelle anderes Mate- rial verbaut worden sein, kann die chemische Desinfektion problematisch werden. Meist ist die thermische Desinfektion die einzige sinnvolle Möglichkeit, um Legionellen zu besei- tigen. Sie muss mit mindestens 70 Grad heißem Wasser in allen Anlagenteilen erfolgen. In der Praxis ist sicherzustellen, dass eine ausreichende Menge Heißwasser zur Verfügung steht. Es kann sein, dass die hausinterne Warmwasserbereitung dazu nicht in der Lage ist, und z. B. mit einer mo- bilen Heizstation nachgeholfen werden muss. Bei der thermischen Desinfektion muss nach DVGW W 557 aus allen Entnahmestellen mindestens drei Minuten lang Wasser mit ei- ner Temperatur von 70 Grad Celsius laufen. Für alte Leitungssysteme mit unzureichen- der Dämmung ein sehr hoch gestecktes Ziel, wenn man berücksichtigt, wie viel Wärme aus den Leitungen an die Umgebung abgegeben wird. Der Kalkausfall ist in diesem Fall eher ein zweitrangiges Problem, denn er wird aufgrund der hohen Geschwindigkeiten ausgespült. Die Durchführung der thermischen Desinfektion ist wie die Spülung zu dokumentieren und die Hitze statt Chemie: Sinnvoll ist meist nur die thermische Desinfektion.

Seitenübersicht