Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

ddiv_03_2014_opti_pa1b

Um den Legionellenbefall hydraulisch ungünstig liegender Stränge zu vermeiden, empfehlen Experten die Nachrüstung mit Strangregulierventilen. einzelnen Verteilleitungen unter den heute geltenden Grenzwert bringen. Viele Anlagenbetreiber verlassen sich darauf, dass am Warmwasserspeicher gemessene ausreichende Ein- und Austrittstemperaturen auf die gesamte Anlage übertragbar sind. Ein weit verbreiteter Irrtum. Stränge, die hydraulisch ungünstig liegen, kön- nen durchaus deutlich geringere Temperaturen auf- weisen – und so eine ideale Brutstätte für Legionellen sein. Das erklärt, warum in manchen Anlagen einzelne Stränge befallen sind und andere nicht. Die richtige Einstellung der Strangulierventile, die gegebenenfalls nachgerüstet werden müssen, bietet hier eine Lösung. Untersuchungsergebnisse mitteilen Kontaminationen, die über dem Grenzwert von 100 KBE pro 100ml liegen, müssen unverzüglich dem Gesundheitsamt gemeldet werden. Laut Trinkwasser- verordnung sind auch die Wohnungsnutzer zu infor- mieren. Grundsätzlich gibt es für die Trinkwasserprüfung zwei Empfehlungen: 1. Die Probenentnahme sollte durch ein Fach- unternehmen am hydraulisch ungünstigsten, dennoch mit anderen Leitungen vergleich- baren Strangende erfolgen. Dies ist aus Sicht von Kalo kritisch zu betrachten, weil dies in Abhängigkeit zu wechselndem Wohnungs- leerstand variieren kann. Sie befürworten den pragmatischen Ansatz, an jedem Strangende zu beproben, wobei die Kosten dafür umlagefähig sind. 2. Wegen möglicher Befangenheit empfiehlt das Umweltbundesamt die Gefährdungsanalyse nicht durch den Sanitärbetrieb, der die Anlage erstellt hat oder wartet durchführen zu lassen, sondern durch einen unabhängigen Dritten. Promotion Erfolgreiche Software- umstellung von HV3000 auf Nemetschek Crem iX-Haus Seit rund einem Jahr setzt die mußmann wohn- und gewerbeobjekte GmbH & Co. KG aus Hannover auf die Immobilienverwaltungssoftware iX-Haus von Nemet- schek Crem Solutions. Der ausschlaggebende Punkt für den Wechsel war, dass das bisher eingesetzte Softwareprogramm HV3000 von der Hanseatische Beratungsgesellschaft für die Wohnungs- wirtschaft mbH (HAWOBE) die gestiegenen Anforderungen des Unternehmens nicht abbilden konnte. Darüber hinaus war die Zukunftsfähigkeit des Programms nicht gewähr- leistet. Bei der Auswahl des neuen Anbieters wurde großer Wert auf Sicherheit und Nachhaltigkeit gelegt. Zusätzlich bildet iX-Haus die gesamte Bandbreite des modernen Immobilienmanagements ab. Das Programm liefert auf Knopfdruck Daten und Zahlen, z.B. für Liquiditätsplanung oder Investitionsrechnung und bietet eine zeitgemäße Ob- jekt und Finanzbuchhaltung. Module zur Automatisierung des Zahlungsverkehrs und weiterer Massenprozesse er- gänzen das Lösungsportfolio. Der Datenbestand aus dem alten System konnte expor- tiert werden, die Übernahme der Daten in das neue System verlief reibungslos. Funktionsumfang und Bedienkomfort von iX-Haus und das Serviceangebot der Nemetschek Crem überzeugen Mitarbeiter und Geschäftsführung der mußmann wohn- und gewerbeobjekte GmbH Co. KG nach wie vor. Bestätigend dazu sagt Geschäftsführer Heiko Muß- mann: „Nachdem wir inzwischen seit rund einem Jahr mit iX-Haus arbeiten, kann ich in der Rückschau sagen, dass die Entscheidung für den Wechsel von HV3000 zu iX-Haus eine der besten geschäftlichen Entscheidungen der vergangenen Jahre war.“ Über Nemetschek Crem Solutions NEMETSCHEK Crem Solutions ist ein führender deutscher Anbieter von Softwarelösungen für das kaufmännische und technische Immobilienmanagement. Als hundertprozentige Tochtergesellschaft der Nemetschek AG entwickelt das Un- ternehmen leistungsstarke Software für Unternehmen aus der Immobilienwirtschaft. Das Kernprodukt iX-Haus bietet flexible und effiziente Instrumente zur Verwaltung von Im- mobilien und deckt die gesamte Bandbreite des modernen kaufmännischen Immobilienmanagements ab. Aktuell ist Nemetschek Crem bei Unternehmen aus allen Bereichen der kaufmännischen Verwaltung von Immobilien im operativen Einsatz.Angefangen bei kleineren Verwaltern über breit aufgestellte Property- und Asset-Manager bis hin zu namhaften Kapitalgesellschaften und global agierenden Immobilienunternehmen. Weitere Informationen finden Sie unter: www.crem.nemetschek.com

Seitenübersicht