Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DDIV_02_2013

VERWALTUNG & FINANZEN 54 DDIVaktuell 02|13 Verwalten immer und überall Das Verwalten wird mobil. Die Software-Hersteller bieten immer mehr Module an, mit denen spezielle Aufgaben per Internet effizienter erledigt werden können. Da stellt sich die Frage nach dem richtigen mobilen Endgerät. von Oliver Mertens Nach einer Studie des Branchen- verbands BITCOM legte der Umsatz bei den internetfähigen Smartphones im letzten Jahr um rund 46 Prozent zu. Sieben von zehn in Deutschland verkauften Mobiltelefonen sind inzwischen Smartphones, mit denen sich mo- bile Programme per Internet anwenden lassen. Auch der Boom bei Tablet Computern setzt sich fort. Der Umsatz wird in diesem Jahr vor- aussichtlich um 41 Prozent steigen. Gleichzei- tig geht das Geschäft mit Desktop-PCs zurück. Damit ist die Richtung für die Zukunft vorge- geben: weg von der stationären und hin zur mobilen Nutzung. Diese Entwicklung findet von zwei Seiten statt: Zunehmend mehr Un- ternehmen schaffen ihre Server ab und nutzen die Cloud, um Daten und Programme zu spei- chern. Gleichzeitig bieten die Hersteller von Verwaltungs-Software seit einiger Zeit mehr Module zum mobilen Gebrauch an. Für Ver- walter, die effizienter arbeiten möchten, stellt sich allerdings die Frage, welches Endgerät für ihre Bedürfnisse das Richtige ist. Das Ultrabook Relativ neu auf dem Markt sind die sogenann- ten Ultrabooks. Die flachen Geräte sind sehr leistungsfähig und wiegen dabei gerade einmal zwischen 1 und 1,5 Kilogramm. Durch ihr schlan- kes Äußeres gleichen sie eher Netbooks, den Das Ultrabook > Ersetzt das Notebook und/oder den PC > Große Rechenleistung > Mit 1 bis 1,5 Kilogramm geringes Gewicht > kurze Aufwachzeit aus dem Standby-Modus > Display-Größen zwischen 13 und 15 Zoll > Gehäuse aus Leichtmetall > Kosten zwischen 400 und 1.500 Euro Foto:©rangizzz/Shutterstock.com

Pages