Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DDIV_02_2013

IM BLICKPUNKT 24 DDIVaktuell 02|13 Den menschlichen Faktor reduzieren Große Eigentümerversammlungen können für Verwalter eine ganz besondere Herausforderung werden. Zum einen müssen die Eigentümer durch manchmal turbulente Versammlungen sicher geführt werden, zum anderen muss der Verwalter jederzeit wissen, ob die Gemeinschaft beschlussfähig ist, wer welches Stimmrecht hat und ob jeder Beschluss die richtige Mehrheit findet. Dafür bieten einige Software-Hersteller Lösungen an. von Oliver Mertens Einem Dompteur gleich steht der Verwalter vor fünfzig Eigentümern und Vertretungsberechtigten. Auf der Agenda stehen verschiedene Beschlüsse, die un- terschiedliche Mehrheiten erfordern, die eigenwillige Teilungserklärung muss da- bei berücksichtigt werden. Zu den Tages- ordnungspunkten haben die Eigentümer mehr als zwei Meinungen, die lautstark diskutiert werden. Die Stimmung im Saal ist angespannt. Zwischendurch machen immer wieder einige Eigentümer eine Raucherpause oder gehen nach draußen, um ihr Gemüt abzukühlen. Bei solchen turbulenten Versammlungen ist es schwer, einen klaren Kopf zu behalten. War die Versammlung bei jedem Beschluss tatsäch- lich beschlussfähig? Ist jeder Beschluss mit der richtigen Mehrheit zustande gekom- men? Gut wenn man diese bangen Fragen klar mit ja beantworten kann. Mehr Workflow für weniger Fehler Einige Software-Hersteller haben genau für solche Fälle Module entwickelt, mit denen Verwalter Schritt für Schritt durch die Eigentümerversammlungen geführt werden. Sie sind beste Beispiele für den Trend bei Verwaltungs-Software zu mehr Workflow für effizienteres und fehlerär- meres Arbeiten. DOMUS hat mit dem letzten Update sei- nes Premium-Programms DOMUS-4000 ein neues webbasiertes Tool namens WMEG Conventus auf den Markt ge- bracht. Den Ottobrunnern zufolge hat sich das System im Betatest bewährt, das Nutzerfeedback sei durchweg positiv. Ähnliche Systeme bieten UTS (KARTHA- GO) und GFAD (HausSoft) an. Bei UTS ist der Bereich Eigentümerversammlung und Beschlusssammlung integrativer Be- standteil von Karthago 2000. Seit 2011 bietet GFAD für HausSoft das Zusatzmo- dul VBN (Versammlungs- und Beschluss- management) an. Bereits ein Jahr zuvor bot der Hersteller Immo IT mit evEasy War die Versammlung bei jedem Beschluss tatsächlich beschlussfähig? Ist jeder Beschluss mit der richtigen Mehrheit zustande gekommen? Foto:©Daboost/Shutterstock.com

Pages