Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DDIV_02_2013

02|13 DDIVaktuell 17 Im Zentrum der Traditionsveranstaltung steht in diesem Jahr die Energiewende als Motor der Mietrechtsänderungen, die der Bundestag am 19. Dezember 2012 be- schlossen hat. Von den Zielen der Energie- wende ausgehend, will der Gesetzgeber mit der Mietrechtsreform Vorteile und Lasten, die sich durch die Energiewende ergeben, auf Vermieter und Mieter gleichermaßen fair verteilen. Dadurch sollen energetische Modernisierungsmaßnahmen im Wohnge- bäudebestand angekurbelt werden. Die Mietrechtstage bieten der Immobili- enbranche Gelegenheit, sich umfassend mit der Mietrechtsreform auseinander- zusetzen und das Wissen zu aktualisieren. Dort werden aber auch über die Miet- rechtsreform hinaus weitere aktuelle The- men behandelt. Dazu gehört zum Beispiel der aktuelle Bericht direkt aus dem Bun- desgerichtshof von Dr. Karin Milger, Rich- terin am BGH-Mietrechtssenat. Vier Workshops vertiefen das Programm in kleinen Arbeitsgruppen und sorgen da- für, dass bei aller rechtlichen Theorie die Praxis nicht zu kurz kommt. So können die Teilnehmer Lösungen für Probleme in ihrer täglichen Arbeit mit nach Hause nehmen. > Technik für Kaufleute und Rechtsanwälte > Kommunikation > Energiekosten > Teilnehmer fragen Referenten Und die Referenten lesen sich wie das who is who der Mietrechtsexperten. Die Mode- ration während des Fachgesprächs über- nimmt Prof. Dr. Dr. h.c. Werner Merle aus Mainz, zu den Referenten gehören: > Hubert Blank, Richter am Landgericht Mannheim i.R. > Ruth Breiholdt, Rechtsanwältin, Ham- burg > Prof. Dr. Wolf-Rüdiger Bub, Rechtsan- walt, München > Prof. Dr. Peter Derleder, Bremen > Dr. Marion Duparée, Managementbera- tung, Berlin > Norbert Eisenschmid, Rechtsanwalt, Deutscher Mieterbund, Berlin > Jost Emmerich, Richter am Amtsgericht, München > Prof. Dr. Reinhard Gaier, Richter am Bundesverfassungsgericht, Karlsruhe > Sabine Knickrehm, Richterin am Bun- dessozialgericht, Kassel > Prof. Dr. Arnold Lehmann-Richter, Berlin > Dr. Karin Milger, Richterin am BGH, Karlsruhe > Diplom-Ingenieur Johann Reiß, Fraun- hofer Institut, Stuttgart > Jörg Schielein, LL. M. Rechtsanwalt, Nürnberg > Matthias Schmid, Leiter des Referates IA3, Bundesministerium der Justiz, Berlin > Prof. Dr. Friedemann Sternel, Vors. Rich- ter am Landgericht a.D., Hamburg > Ralf Specht, Rechtsanwalt, Nürnberg > Elmar Streyl, Vorsitzender Richter am Landgericht Mönchengladbach Anmeldungen und weitere Informationen unter www.esw-deutschland.de. 32. Mietrechtstage des ESWiD in Rosenheim Der Bundesverband für Immobilienwesen in Wissenschaft und Praxis (ESWiD) veranstaltet vom 24. bis 26. April 2013 seine Mietrechtstage in Rosenheim. Die Stadt mit der zweitausendjährigen Geschichte ist ein typisch oberbayerischer Ort. In angenehmer Atmosphäre werden die Teilnehmer von den besten Rechtsspezialisten und Praktikern aktuell und umfassend informiert. Die Vorträge decken das Mietrecht in all seinen rechtlichen, aber auch gesellschaftlichen und sozialen Komponenten ab: > Sozialer Mieterschutz, Wohnungswirtschaft und Energiewende: Funktionen des Mietrechts in einem komplexen System > Der Duldungsanspruch gegen den Mieter > Konsequenzen des Duldungsanspruches für den Mieter > Einergieeinsparung und Contracting > Einsparung und Gewährleistungsansprüche des Mieters > Soziale Auswirkungen der „mietrechtlichen“ Energiewende > Energieeinsparung und Betriebskosten > Mietvertragliche Gestaltungsmöglichkeiten zur Energieeinsparung > Vereinfachung der Räumungsvollstreckung > Suizidgefahr im Räumungsverfahren > Erleichterungen bei der Kündigung von Wohnraummietverträgen

Pages