Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DDIV 01_2015

01 | 15  DDIVaktuell  5 PSts Florian Pronold, BMUB Der 42-Jährige war bis zu seiner Ernennung zum Parla- mentarischen Staatssekretär bei der Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Jahr 2013 als Rechtsan- walt tätig. Er ist seit 2002 Mitglied des Bundestages und heute Mitglied im SPD- Parteivorstand sowie des SPD-Präsidiums. Mit der steuerlichen Förderung von ­energetischen Gebäudesanierungen ­zusätzliche Zielgruppen erschließen. welt- und Bauministerium sind die Klima- schutzbeiträge des Gebäudebereichs und der Stadtentwicklung ein großes Anliegen. Das schließt Wohnungseigentümerge- meinschaften explizit mit ein. Unser Aktionsprogramm und der Na- tionale Aktionsplan Energieeffizienz des Wirtschaftsministeriums enthalten vielschichtige Maßnahmen zur energeti- schen Sanierung des Gebäudebestandes und damit auch von WEG-Immobilien. Konkret bedeutet dies: Das erfolgreiche CO2 -Gebäudesanierungsprogramm der KfW wird um 200 Mio. Euro auf insge- samt 2 Mrd. Euro pro Jahr aufgestockt. Gleichzeitig wollen wir mit der steu- erlichen Förderung von energetischen Gebäudesanierungen zusätzliche Ziel- gruppen erschließen. Vorgesehen ist hierfür ein Volumen von 1 Mrd. Euro pro Jahr bis 2019. Allein für die Gebäudes- anierung stehen damit 3 Mrd. Euro pro Jahr bereit. Außerdem wird beispielswei- se die Richtlinie zur Vor-Ort-Beratung so novelliert, dass auch die Energieberatung bei WEG gefördert wird. Zusätzlich zu den gebäudebezogenen Maßnahmen im Aktionsplan Energieeffizienz werden wir vor allem die energetische Quartierssa- nierung voranbringen. Damit erschließen wir erhebliche Potenziale, um Stadtteile zu erneuern, zum altersgerechten und bezahlbaren Wohnen beizutragen und zugleich dem Klimaschutz zu dienen. Das BMUB hat das Aktionsprogramm Kli- maschutz 2020 vorgestellt. Unter anderem ist eine Bildungsinitiative für Gebäudeef- fizienz vorgesehen, in deren Rahmen die berufliche Aus- und Weiterbildung von Handwerkern beim Thema energetisches Bauen und Sanieren gefördert werden soll. Eine gemeinsame Untersuchung von DDIV und KfW 2014 ergab jedoch, dass auch Hausverwalter und Eigentümer nur mäßig über die Vielfalt, den Einsatz und die Fi- nanzierung energetischer Sanierungsmaß- nahmen informiert sind. Planen Sie eine Ausweitung der Bildungsinitiative beispiels- weise auf Hausverwalter? Zunächst einmal muss die berufliche Aus- und Weiterbildung der am Bau Beschäf- tigten im Fokus stehen. Denn nur mit gut ausgebildeten Handwerkern und Planern kann die „Wärmewende“ gelingen. Gute Effizienzpolitik lebt zudem von Infor- mation und Transparenz, Wissenslücken verhindern oft die nötigen Effizienzmaß- nahmen. Selbstverständlich müssen wir neben den Baufachleuten beispielsweise auch die Hausverwalter sinnvoll einbinden. Um das Informationsniveau und die Be- reitschaft zum energetischen Sanieren zu erhöhen, regt der DDIV eine bundesweite Aufklärungskampagne für Wohnungsei- gentümer und Immobilienverwalter ähn- lich der Hauswende an. Wie stehen Sie dazu? Wir haben das Thema im Blick und im Aktionsprogramm Klimaschutz einen in- novativen Ideenwettbewerb vorgesehen. Vertreter verschiedener Fachdisziplinen sollen so nach neuen kommunikativen Lösungsansätzen suchen, die die Bereit- Ist Immobilienverwaltung Ihr Thema? Gut, unseres ebenfalls. Das Service-Angebot des Marktführers im Bereich Wohnungswirtschaft basiert auf hochwertigen technischen Lösungen, einem online-basierten Portal zur Finanzierungsanfrage innerhalb von 24 Stunden sowie einer ganzen Reihe kompetenter und zentraler Services, die Ihnen das Leben in der Fremdbestandsverwaltung leichter machen. Ergänzt um attraktive Anlage- möglichkeiten: Die Profilösung zum wirklich günstigen Preis. www.aareal-bank-fuer-verwalter.com möglichkeiten: Die Profilösung zum wirklich günstigen Preis. www.aareal-bank-fuer-verwalter.com Alles aus einer Hand. Kompetent, konsequent und komplett. Viele unserer Spezialisten sind selbst Mieter. Wir wissen also, was Mieter glücklich macht.

Seitenübersicht