Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DDIV 01_2015

Partner für Immobilienverwalter und -vermieter Seit über 60 Jahren steht der Name der Unternehmensgruppe MINOL bei Verwaltern und Vermieter für Zuverlässigkeit, Transparenz, Flexibilität und Pünktlichkeit in Sachen Heiz- und Betriebskostenabrechnung. Heute ist MINOL auch Ihr zuverlässiger Partner für Rauchwarnmelder und die Legionellenprüfung. Zahlen ändern sich. Werte bleiben. minol.de gelungen wie z. B. von Kieback & Peter oder Samson Trovis er- reicht werden. Zusätzlich sollte im Sommer nachts eine Abschaltung erfolgen, damit nicht bei nächtlich kühlen Temperaturen von z. B. 16 °C geheizt wird und dadurch die Wohnung nach am Tag 24°C Raumtem- peratur nicht abkühlt. Weitere Details der Veränderung sind in Kreuzberg/Wien: Handbuch der Heiz- kostenabrechnung, 8. Auflage, 2013 be- schrieben. Der teure hydraulische Abgleich zur Heizkurvenabsenkung ist in der Praxis sehr selten erforderlich. Wenn eine einzel- ne Wohnung in einem Raum nicht mehr ausreichend warm wird, ist hier die Ursa- che zu beseitigen – entweder ein größerer Heizkörper, eine Reduzierung der Rohrwi- derstände durch andere Armaturen oder Verbesserung der Wärmedämmung des Raums sind kostengünstigere Maßnahmen. Eine weitere flankierende Maßnahme bei bleibenden Schwierigkeiten, den Betrieb der Heizungsanlage zu optimieren, ist der Einsatz von Heizkostenverteilern nach dem Verdunstungsprinzip in Einrohrhei- zungen. Da sie auch auf die Rohrwärme Die Novelle 2008 hat eine Lösung für die Abrechnung des kleineren Teils der Einrohr- heizungsanlagen in alten DDR-Plattenbauten geschaffen. Für den größeren Teil der westdeutschen Einrohrheizungen mit Leitungen im Estrich herrscht weiter Rechtsun- sicherheit. Hier bieten Änderungen im Anlagenbetrieb mit modernsten frei program- mierbaren Regelungen und in der Abrechnungsart mit dem Wechsel zu 50 Prozent Grundkostenanteil eine Lösung für die Wohnungswirtschaft. ZUSAMMENFASSUNG Schriften zum Thema Kreuzberg/Wien: Handbuch der Heizkostenabrechnung, 8. Auflage, 2013 • Bach, H./Bauer, M./ Eisenmann, G./Haupt, Ch./Tritschler, M.: Optimierung von Einrohrheizungsanlagen mit Heizkosten- verteilung, Teil II. Heizkostenverteilung und Energiediagnose, Forschungsbericht Universität Stuttgart, November 1996. • HKVO – Verordnung über die verbrauchsabhängige Abrechnung der Heiz- und Warmwasserkosten, Fassung vom 5. Oktober 2009 (BGBl Seite 3250) • Wien/Haupt: Benchmarking des Anlagenbetriebs mit Abrechnungswerten, Heft 10 von EuroHeat & Power, 2003 mit einer Anzeige reagieren, gibt es mit diesen Heizkostenverteilern nicht die gro- ßen Abrechnungsprobleme. Sie liefern eine Kostenverteilung ähnlich der VDI 2077-Korrektur mit Erfassung der Raum- wärme durch die Verdunstung.

Seitenübersicht