Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DDIV 01_2014

••• PREMIUMPARTNER ••• PREMIUMPARTNER ••• PREMIUMPARTNER ••• PREMIUMPARTNER ••• PREMIUMPARTNER ••• Smartphone, Tablet und Notebook sind ständige Begleiter geworden. Die Nut- zung des mobilen Internet boomt. Der Ka- belnetzbetreiber Kabel Deutschland hat im Jahr 2012 gemeinsam mit der Medienan- stalt Berlin-Brandenburg (mabb) das Pilot- projekt „Public WiFi“ gestartet. In Berlin und Potsdam wurde der WLAN-Dienst erfolg- reich mit rund 100 öffentlichen Hotspots gestartet. Mittlerweile gibt es deutschland- weit mehr als 600 öffentliche Hotspots. Die zunehmende Nutzung von Smartpho- nes und Tablets machen auch unterwegs einen leistungsfähigen Internetzugang unverzichtbar. Die normalen Mobilfunk- zugänge oder deren enthaltenes Datenvo- lumen reichen für manche Anwendungen nicht mehr aus. Kabel Deutschland er- möglicht mit dem neuen WLAN-Dienst Surfen mit hoher Geschwindigkeit. Die Basis ist unser leistungsstarkes Glasfaser- Koaxial-Kabelnetz, das ideal geeignet ist, um große Bandbreiten in bester Qualität zu transportieren. Wo werden die Hotspots von Kabel Deutschland in den jeweiligen Städten auf- gebaut? Und wie funktioniert die Technik? Die WLAN-Hotspots werden an Stand- orten platziert, an denen sich viele Menschen aufhalten. Wir setzen auf die eigenen Verteilerkästen sogenannte WLAN-Hauben, unter denen jeweils ein leistungsfähiger WLAN-Router steckt, der Highspeed-Internet jetzt auch unterwegs WLAN-Offensive von Kabel Deutschland einen Radius von rund 150 Metern ab- deckt. Innerhalb dieses Umkreises können Nutzer mobil im Internet surfen. Wie viel kostet die WLAN-Nutzung? Müssen sich Nutzer für den Dienst registrieren? In den WLAN-Städten kann aktuell jeder Nutzer pro Tag 30 Minuten kostenfrei surfen. Kunden von Kabel Deutschland können die Hotspots nach einmaliger An- meldung in der momentanen Erprobungs- phase zeitlich unbegrenzt und kostenlos nutzen. Mit der „Hotspotfinder“-App und über die Webseite www.hotspot.kabel- deutschland.de sind die WLAN-Hotspots einfach zu finden. Im Hotspot ist der ­Nutzer nach nur einem Klick online. Christian Biechteler, Kabel Deutschland Vertriebsdirektor Großkunden und Wohnungs- wirtschaft Niedersachsen/ Bremen, Berlin/Brandenburg. Nutzen Sie unsere DDIV-Praxishilfen und Verwalterverträge um rechtssicher und kompetent aufzutreten. Unser Fachwissen steht Ihnen schnell und unkompliziert unter www.ddiv.de/shop oder per E-mail an info@ddiv.de zur Verfügung. DDIVservice GmbH • Dorotheenstraße 35 • 10117 Berlin • www.ddiv-service.de • 030 300 96 79 0 DDIV-Praxishilfen: • Leitfaden zur SEPA-Umstellung. Handlungsempfehlungen für Immobilienverwaltungen. € 17,85 * • ZMR Sonderheft 2011/Musterabrechnung für Wohnungseigentümergemeinschaften € 17,85 * • BSI Studie: Verwaltervergütungen in Deutschland € 49 * • Kompendium Energetische Sanierung. Jetzt in der 2. überarbeiteten Auflage. kostenfrei * inkl. MwSt. SIND SIE AUF DEM NEUESTEN STAND? „DDIV-Verwalterverträge überzeugen“ (Immobilienzeitung) Für DDIV-Mitgliedsunternehmen kostenfrei | Verträge in Form von Worddokumenten zum Download • Vertrag zur Verwaltung von Sondereigentum € 59 * • Vertrag zur Verwaltung von Wohngebäuden € 59 * • Vertrag über die Verwaltung von Gemeinschaftseigentum € 94 * (Lang- und Kurzfassung) Herr Biechteler, welche Ziele verfolgt Kabel Deutschland mit der WLAN-­Offensive?

Seitenübersicht