Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DDIV 01_2014

4. Bremer Verwalterforum Am 31. Oktober 2013 war es wieder soweit: Das Bremer Verwalter- forum wurde eröffnet. Nach einer schwungvollen Begrüßung durch den ge- schäftsführenden Vorstand Thomas Eick wandte sich Rechtsanwalt Michael Drasdo aus Neuss an die über 100 Teilnehmer und sensibilisierte sie in zwei Vortragsblöcken für die Abläufe und Fallstricke im Tagesge- schäft einer WEG-Verwaltung bei Eingang einer Klage. Es folgten wertvolle Tipps und Anregungen, aber auch mahnende Worte, die von den Teilnehmern wissbe- gierig aufgesogen wurden. Rechtsanwalt, Helge Schulz gab aus unterschiedlichen thematischen Perspektiven einen Über- blick über die neuste Rechtsprechung im Mietrecht. Wesentlicher Punkt hierbei: die Kündigung und die Erläuterung der aktu- ellen Gesetzeslage anhand von Beispielen. Ralf Stenzel sprach als Abteilungsleiter Vertrieb des DDIV Partnerunternehmens MVV Energie AG über Entwicklungen am Strom- und Gasmarkt. Weitere Beiträge widmeten sich dem Thema Brandvorsorge und Brandschadenbeseitigung. Vor allem die ebenso beindruckenden wie erschre- ckenden Ausführungen von Rolf Strobel, Brandamtsrat der Feuerwehr Stuttgart, über Brände in Tiefgaragen rüttelte die Teilnehmer wach und zeigte die Notwen- digkeit sorgsamer Wartung von Brand- schutzeinrichtungen und der Einhaltung der Brandschutzvorschriften auf. In diesen Zusammenhang passend stellte die Objek- tus GmbH ihren Service rund um Rauch- warnmelder vor, und mit der Expertise der Belfor Deutschland GmbH bekamen die Zuhörer auch einen Handlungsleitfaden für den Umgang mit Brandschäden. Wie in jedem Jahr gab es auch diesmal einen Preis zu gewinnen. Als Siegerin der Aus- stellerrallye freut sich Martina Schiementz aus Bremen über einen Gutschein im Wert von 100 Euro. Ein besonderer Dank gilt den Ausstellern, ohne die das 4. Bremer Verwalterforum nicht stattgefunden hätte. Michael Drasdo: Fachanwalt für Miet- und Eigentumsrecht VDIV Niedersachsen/Bremen Blick auf den Markt der Gebäudeversi- cherungen und gab schlüssige Tipps, wo- rauf Verwalter bei Prämienerhöhungen, SB-Vereinbarungen, Vertragskündigungen achten sollten. Dabei ging er insbeson- dere auch auf die Verpflichtungen der Eigentümergemeinschaften (§ 58 Oblie- genheitsverletzung), die für beide Seiten wichtige Risiko- und Wirtschaftlichkeits- betrachtung, z.B. durch eine Schadensver- laufsaufstellung (Versicherungsprämie vs. geleistete Schadenserstattungen) ein. Lebhafte Diskussion über Rauchwarnmelder Mit ihrem zweiten Vortrag, zugleich dem letzten des Tages, in dem Ruth Breiholdt auf Rauchwarnmelder und das aktuelle BGH-Urteil einging, regte sie einen leb- haften Austausch unter den Anwesenden an. Stichworte wie duldungspflichtige Modernisierungsmaßnahme, Öffnungs- klausel im Mietvertrag, Umlagekosten der Anmietung, Beschlusskompetenz der WEG, Gemeinschafts-, Sonder- und Alleineigentum sowie „Umsetzung der gesetzlichen Vorga- be als Maßnahme ordnungsmäßiger Verwaltung“ wur- den dabei dankbar aufgegriffen. Die da- ran anknüpfenden Gespräche zwischen Referenten und Teil- nehmern wollten auch nach der offizi- ellen Verabschiedung und dem Abschluss der erfolgreichen Veranstaltung nur schwerlich ein Ende finden. Fazit: Die Wahl der Themen hatte wieder einmal die Belange des Verwal- teralltags auf den Punkt getroffen. Allen Beteiligten, den beiden unterstützenden Unternehmen und den Referenten, ist für ihren persönlichen Einsatz für das Gelingen einer Veranstaltung auf fachlich hohem Niveau sehr zu danken. Der Fort- setzung im kommenden Jahr kann man schon jetzt mit Freude entgegensehen. Werner Merkel, Vorstandsvorsitzender des VDIV Hessen, und Dieter-Georg Joschko, Key-Account- Manager der Viessmann Werke GmbH & Co. KG

Seitenübersicht