Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DDIV 01_2014

01|14 DDIVaktuell 19 6 Nennung von Mindestangaben Es ist ein formaler Mangel, wenn gegen die Grundsätze für die Form der Angaben verstoßen wird. Der BGH hat diese in verschie- denen Entscheidungen aufgestellt beziehungsweise bestätigt. So muss die Abrechnung die geordnete Zusammenstellung der Gesamtkosten enthalten, aus der die Berechnung des Mieteranteils und der Ansatz der Vorauszahlungen ersichtlich sind. Für die rechnerische Nachvollziehbar- keit ist das Verständnis eines rechtlich und betriebswirtschaftlich nicht geschulten Mieters maßgeblich, so dass eine aus sich heraus schlüssige Nachprüfung möglich ist. 7 Erläuterung des Verteilerschlüssels Bei sämtlichen Abrechnungspo- sitionen ist der Verteilerschlüssel zu nennen und zu erläutern. Insbesondere Abkürzungen sind verständlich darzulegen, wie z.B. MEA für Miteigentumsanteile. Die Gesamtsumme und der Rechenweg im Dreisatz zum Mieteranteil muss nachvoll- ziehbar sein. 10 Berichtigung der Abrechnung Wenngleich der Mieter keine Korrektur einer inhaltlich falschen Abrechnung verlan- gen kann, steht dies dem Vermieter frei. Die Berichtigung muss aber während der Abrechnungsfrist erfolgen, weil sie später nicht mehr zulässig ist (BGH, WuM 2005, 61). Fristversäumnisse würden den Zweck der Ausschlussfrist verfehlen, wonach Mieter mit weiteren Nachforderungen nicht mehr zu rechnen brauchen. 8 Korrekte Anwendung von Verteilerschlüsseln Eine Mieterabrechnung ist inhaltlich mangelhaft, wenn fal- sche Verteilerschlüssel, etwa wegen des Verstoßes gegen eine bestimmte vertragliche Vereinbarung (BGH, Urteil v. 17.11.2004, VIII ZR 115/04, WuM 2005, 61), zur Anwendung kommen. Dies ist gerade für Abrechnungen zu vermieteten Eigentumswohnun- gen relevant – vor allem dann, wenn mietvertragliche Regelungen mit denen der Eigentümergemeinschaft nicht in Einklang stehen. 9 Rückforderung von Vorschüssen Im Falle formell nicht wirksamer Abrechnungen können Mieter eine eigene Abrechnung vorlegen und eventuell überzahlte Vorschüsse zurückfor- dern. Das Gleiche gilt bei inhaltlicher Unrichtigkeit. Es ist dann an ihnen, das Ergebnis auf Grund der vorliegenden Unterlagen zu schätzen und annähernd vorzutragen ist. Ist Immobilienverwaltung Ihr Thema? Gut, unseres ebenfalls. Das Service-Angebot des Marktführers im Bereich Wohnungswirtschaft basiert auf hochwertigen technischen Lösungen, einem online-basierten Portal zur Finanzierungsanfrage innerhalb von 24 Stunden sowie einer ganzen Reihe kompetenter und zentraler Services, die Ihnen das Leben in der Fremdbestandsverwaltung leichter machen. Ergänzt um attraktive Anlage- möglichkeiten: Die Profilösung zum wirklich günstigen Preis. www.aareal-bank-fuer-verwalter.com möglichkeiten: Die Profilösung zum wirklich günstigen Preis. www.aareal-bank-fuer-verwalter.com Alles aus einer Hand. Kompetent, konsequent und komplett.

Seitenübersicht