Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DDIV 01_2014

15. Kölner Verwalterforum des VNWI 15 Jahre VNMW – 15 Jahre Kölner Verwalterforum. Der Verband der Nordrhein-Westfälischen Immobilienverwalter e.V. lädt in die- sem Jahr zu einem besonders attraktiven Programm ins Kölner Maternushaus: Hochkarätige Referenten, topaktuelle Themen aus dem Verwalteralltag, eine informative Fachmesse und niveauvoller Humor ergeben einen einzigartigen Mix. Als Gastredner werden der Berliner Bezirksbürgermeister von Neukölln, Heinz Busch- kowsky, sowie der Publizist und Philosoph Richard David Precht erwartet. Weitere Informationen und das Programm zur Veran- staltung sind zu finden unter: www.vnwi.de Rosenheim war zwar seit 2011 für die zahlreichen Teilneh- mer alljährlich eine Reise wert. In diesem Jahr lädt der Evangeli- sche Bundesverband für Immobilienwesen in Wissenschaft und Praxis aber wieder nach Berchtesgaden ein. Vom 7. bis 9. Mai 2014 dreht sich vor alpiner Kulisse alles um das Schwerpunktthema „Die Mietzahlung: Vertrags- gestaltung – Sicherheit – Erhöhung – Insolvenz“. Das diesjährige Programm, das sich gleich zum Auftakt mit der von der Bundes- regierung beschlossenen „Mietpreisbremse“ streitbar gibt, ist mit renommierten Referenten besetzt. Den verschiedenen Aspekten der vertraglichen Ge- staltung zur Entgeltver- einbarung wird sich der Berliner Prof. Dr. Ar- nold Lehmann-Richter widmen. Prof. Dr. Mar- tin Häublein von der Universität Innsbruck Der Watzmann ruft! Zu den 33. ESWiD Mietrechtstagen in Berchtesgaden erläutert die Konsequenzen und Maßnahmen bei Verzug der Miet- zahlungen. Mit den Sonderproblemen bei Empfängern von Grund- sicherung setzt sich die Vizepräsidentin des Amtsgerichts Kiel, Dr. Beate Flatow, auseinander und über die Vermeidung von Verjäh- rung und Verwirkung wird der Karlsruher Rechtsanwalt Thomas Hannemann referieren. Diesen Themenkreis ergänzend, gibt Prof. Dr. Florian Jacoby von der Universität Bielefeld unter anderem prak- tische Hinweise zum Verfahren bei Mieterinsolvenz. Darüber hinaus wird es auch Vorträge zur gesetzeskonformen Mieterhöhung im Zuge von Modernisierungsmaßnahmen, das Mietzinsmanagement bei der Verwaltung für Dritte und einen Überblick über die aktuelle Rechtsprechung des BGH geben. Durch das Programm führen an al- len drei Tagen moderierend Prof. Dr. Dr. h.c. Werner Merle von der Universität Potsdam und die Hamburger Rechtsanwältin Ruth Brei- holdt. Über das umfassende Vortragsprogramm hinaus bieten die Mietrechtstage auch Arbeitsgruppen, in denen unter fachlicher Lei- tung Fragen erörtert und Lösungen erarbeitet werden. Wie schon im Vorjahr wird eine Fachausstellung das Programm umrahmen, der dem neuen alten Veranstaltungsort angemessene zünftige bayeri- sche Abend wird diesmal aber einen etwas anderen Akzent setzen. www.esw-deutschland.de verschiedenen Aspekten 1 2 Treffpunkt: Kur- und Kongresshaus Berchtesgarden Das Berchtesgardener Fachgespräch: Schon immer mehr als ein Mietrechtsseminar 1 2 Doppeljubiläum am 21./22. Februar 2014 Foto:©MikhailMarkovskiy/Shutterstock.com

Seitenübersicht