Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DDIV 01_2013

1 | 13 DDIVaktuell 61 Software-Lösungen und Service- Dienstleistungen Die Aareon, eine hundertprozentige Tochter der Aareal Bank, ist Europas führendes Beratungs- und Systemhaus für die Immobili- enwirtschaft. Mehr als 50.000 Aareon-Anwender in Europa verwal- ten über 9,5 Millionen Mieteinheiten. Aareon bietet ihren Kunden das volle Leistungsspektrum von der Beratung über das Angebot von Software-Lösungen bis hin zu Service-Dienstleistungen. Alle ERP-Lösungen von Aareon beinhalten professionelle Module für Wohnungseigentums- und Fremdverwaltung. Sie können ergänzt werden durch Integrierte Services und branchenspezifische Zusatzlösungen. Diese unterstützen unter anderem die prozesseffiziente Zusammenarbeit von Immobilienunternehmen und deren Geschäftspart- nern. Dabei spielt das Angebot von Software als Service aus der exklusiven Aareon Cloud eine immer wichtigere Rolle. Trends sowie Branchen- und Kundenanforderungen werden in den Produkten berücksichtigt. Aktuell arbeitet Aareon an der optimalen Unterstützung der Wohnungswirtschaft bei den Herausforderungen durch die gesetzlichen Anforderungen der SEPA- und E-Bilanz-Umstellung. www.arreon.com Satellitenfernsehen für Deutschland Die Astra Deutschland verantwortet die Vermarktung und den Vertrieb von SES Services in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mit Erfolg: Stand Juni 2012 empfingen in Deutschland mehr als 17,6 Millionen Fernsehhaushalte ihr Fernsehprogramm über Satellit. Im ersten Halbjahr 2012 legte der Satellitendirektempfang um 400.000 zu. Vom Jahresende 2009 bis Mitte 2012 ist die Reichweite des Satelliten um über 1,2 Millionen Haushalte angestiegen. Der Satellit ist auch weiterhin der Digitalisierungsmotor in Deutschland. Damit liegt der Digitalisierungs- grad bei mehr als 85 Prozent. Über Astra können Haushalte bundesweit ohne monatliche Anschlusskosten derzeit rund 280 deutschsprachige Programme empfangen, Stand Oktober 2012 davon 58 im hoch- auflösenden Standard HDTV. Über 5 Millionen der 17,62 Millionen Haushalte schauen inzwischen bereits hochauflösendes Fernsehen. Durch optischen Satellitendirektempfang können Unternehmen der Wohnungswirtschaft bis zu 10.000 Haushalte über Glasfaserkabel mit deutsch- und fremdsprachigen Program- men in bester Qualität versorgen. Die kostengünstige und für Störungen unanfällige Me- dienversorgung steigert den Wohnwert der Gebäude und die Mieterzufriedenheit. Die Mieter können in der Regel 30 bis 60 Prozent der Kosten im Vergleich zu einer Medien- versorgung über Kabel sparen. Die Kosten für die Umrüstung für den optischen Satelli- tenempfang amortisieren sich meist schon innerhalb von vier Jahren. www.astra.de/wowi Satellitenfernsehen

Pages