Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DDIV 01_2013

DDIV Aktuell 58 DDIVaktuell 01 | 13 1 2 1 2 Drittes Verwalterforum war ein voller Erfolg Am 6. November 2012 führte der Verband der Immobilienverwalter Berlin-Brandenburg (VDIV BB) sein Verwalterforum durch, an dem diesmal mehr als 130 Teilnehmer und elf Aussteller teilnahmen. Als Veranstaltungshaus wurde erneut das Ludwig-Ehrhard-Haus gewählt. Die Vorstandsvorsitzende des VDIV BB, Sylvia Pruß, betonte die Wichtigkeit einer Verbandsmitgliedschaft, die in der heutigen Zeit für einen professionellen Verwalter unerlässlich sei. Mitglieder des Landesverbands profitierten von den wichtigen Infor- mationen und vor allem von den Aktivitäten des Dachverbands DDIV, was aktuell am Thema Elektronisches Grundbuch sichtbar werde. Nach dem Mittagessen erfolgte als Höhepunkt der Veranstaltung die Übergabe der Q-Zertifikate der Stufe I. Karola Borchert (Tou- rismusakademie Brandenburg) und Projektunterstützer Horst Mai (Brunata) verteilten die Qualitätsnachweise an acht Unternehmen des VDIV BB. Die Q-Zertifizierung war durch den Verbandsvorstand forciert worden und nahm im Jahr 2012 einen zentralen Platz in der Verbandsarbeit ein. Die Stufe I konzentriert sich auf die Qualitätsent- wicklung und widmet sich insbesondere der Servicequalität. Unterschiedlichste Themen aus der Praxis des Verwalters Mirko Jahn vom Vorstand des VDIV BB führte als Moderator in die Veranstaltung ein, die mit Vorträgen der Rechtsanwälte Uwe Wan- derer und Dr. Egbert Kümmel (Kanzlei WIR Wanderer und Partner, Berlin) zur aktuellen Rechtsprechung des BGH zum WEG-Recht be- gann. Anschließend erklärte Michael Friedrich (Haus Lehrer, Ideen und Marketing für die Wohnungswirtschaft, Mettmann), warum Hausverwaltungen schuld sind. Er gab wertvolle Hinweise und Tipps zum professionellen und kommunikativen Umgang mit Mietern und Eigentümern. Danach dominierten technische Fragestellungen. Rainer Bolle (Bausachverständiger, Ing.-Büro für Energie und Heizung, Bre- men) informierte über die Ursachen von Schimmel und die richtige Vorgehensweise bei Schimmelbefall. Peter Gerhardt (Techem Energy Services, Eschborn) erläuterte wesentliche Inhalte der Heizkosten-, Energieeinspar- und Trinkwasserverordnung. Andrea Schmidt-Schwonbeck (F und A train, Rostock) zeigte ein- drucksvoll, dass die Gefahr des Burnouts auch für Verwalter relevant ist. Deshalb seien Methoden zur Stressvermeidung im Alltag sehr wichtig für die Gesundheit und das Arbeitsklima. Als Kontrapunkt zum ersten juristischen Thema stellte die Hamburger Fachanwältin für Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Ruth Breiholdt, in einem exzellenten Vortrag die aktuelle BGH-Rechtsprechung zum Mietrecht vor. Dies war der ausdrückliche Wunsch vieler Mitglieder. Als letztem Referenten gelang es Dr. Oliver Elzer, Richter am Kammergericht Ber- lin, durch seine mitreißende Art das Auditorium nochmals in seinen Bann zu ziehen. Er informierte über Neues zu Untergemeinschaften und zum Bauträgerrecht. Sylvia Pruß Diese Unternehmen haben die Stufe I der Q-Zertifikate erreicht: > cg Hausverwaltung, Berlin > Friedemann Winkler Vermögensverwaltung, Berlin > Hausverwaltung Müller, Neuenhagen > Nymwegen Hausverwaltung, Berlin, > pkb ImmobilienService, Luckau > Pruß Hausverwaltung, Strausberg > PS-Wapler Immobilienmanagement, Fürstenwalde > StadtArt Hausverwaltung, Berlin Acht Unternehmen erhalten die Q-Zertifikate der Stufe I. Starke Beteiligung: Mehr als 130 Teilnehmer nahmen am 3. Verwalterforum des VDIV BB teil. VDIV Berlin-Brandenburg

Pages