Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

DDIV 01_2013

1 | 13 DDIVaktuell 51 „Ich bin seit vielen Jahren Lustarbeiter“ Letztes Jahr jährte sich zum 20. Mal der Verwaltertag, und dieses Jahr feiert der DDIV seinen 25. Geburtstag. Grund genug, um sich mit dem Gründungsvater des Verwalterverbands zu unterhalten, zumal Prof. Wolf-Rüdiger Bub für sein Lebenswerk mit dem ImmoStar 2012 ausgezeichnet wurde. Nicht nur in der Verwalterwelt ist der Rechtsanwalt eine bekannte Größe. Die Kanzlei Bub, Gauweiler und Partner verbindet man mit zahlreichen großen Verfahren. Bub ist zudem Herausgeber, Autor und Redakteur namhafter Fachzeitschriften und Kommentare. Er lebt mit seiner Frau und einem Sohn in München. Was treibt Sie an, Herr Bub? Ich bin seit vielen Jahren ,Lustarbeiter‘; das heißt ich befasse mich ausschließlich mit Aufgaben, die ich mit Freude zu erfüllen versuche. Leider habe ich ein Übermaß an Lust, so dass mein Arbeitstag immer noch zwölf bis 18 Stunden lang ist. Was beschäftigt sie derzeit? > Der Abschluss eines seit Jahren geführten Pro- zesses, der als bekanntester Zivilrechtsstreit in der Geschichte der BRD beurteilt wird. > Die Fertigstellung der 4. Auflage des Bub/ Treier [Anmerkung der Redaktion: Hand- buch der Geschäfts- und Wohnraummiete] > Unser jährliches Konzert im Cuvilliés-Theater als nebenberuflicher Impresario. Wie kamen Sie in die Verwalterbranche? Ein Studentenjob zwischen Bundeswehr und Studium in einer Vermietungsabteilung ei- nes seinerzeit großen Bauträgers, Senioren- wohnheimbetreiber und Hoteliers. Nach kurzer Zeit gehörte die Leitung der Haus- verwaltung und Immobilienvertriebs (Ver- kauf, Vermietung) zu meinen Aufgaben. Sie sind Gründungsvater des bayrischen Verbands und des DDIV. Wie ist es dazu gekommen? Gründungsvater des VDIV Bayern war ich nicht. Mir wurde die Geschäftsführung angetragen, als die Frage der Liquidation anstand, weil der Verband nur mit Hilfe von Darlehen der Grün- dungsväter künstlich beatmet wurde, die gleich (von links) Martin Kaßler, Wolfgang D. Heckeler und Stephan Rohloff (rechts) überreichen Prof. Wolf-Rüdiger Bub den ImmoStar für sein Lebenswerk.

Pages