Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Bildungspraxis 02_2016

8 | ›› BILDUNGSPRAXIS – 02/2016   IM FOKUS MEHR REGISSEUR ALS LERNBEGLEITER Fachmann Manfred Hinz erklärt, wie Berufsschullehrkräfte lernschwache Schüler im Unterricht bestmöglich fördern, um diese fit für eine Ausbildung zu machen. Text Manfred Hinz MANFRED HINZ, Studienrat, unterrichtet Metalltechnik, Sport und Sonderpädagogik an der Anne- dore-Leber-Oberschule, einer Berufsschu- le mit sonderpädagogischer Aufgabe. Seit 2012 arbeitet er mit an einem Qualifizie- rungskonzept für berufsbildende Schulen am Landesinstitut für Schule und Medien, Berlin und Brandenburg. Fast alle Lehrkräfte an Be- rufsschulen kennen Schüler, die scheinbar nicht lernen können oder wollen – vielleicht sogar beides. Vor allem beim Übergang von der allgemeinbildenden Schule in die Berufsausbildung, in der sogenann- Berlin und Brandenburg (LISUM) im Rahmen eines Pilotprojektes. Dabei ging es unter anderem um die Grundfrage: Wie sollte der Unterricht für schwache Lerner aussehen? Bei der Beantwortung dieser Frage, standen die folgenden zusammenhängenden Voraussetzungen im Vordergrund: » » Im Zentrum von Schule steht Lernen. Die Lehrkraft hat die Lernausgangs- lagen zu berücksichtigen. » » Die Lehrkraft muss im Lehr- und Lernprozess auch beratende Aufgaben übernehmen. » » Für die Inklusion schwacher Lerner ist Sprachbildung unverzichtbar. » » Unterrichtsstörungen sind ein großes Problem. Sie bedürfen geeig- neter Interventionsmaßnahmen. ten Berufsausbildungsvorbereitung, kommt es durch manche Schüler oft zu Unterrichtsstörungen, psychischen Belastungen bei den Lehrkräften und zu hohen Abbruchquoten. Das handlungsorientierte Lernen an Be- rufsschulen scheint von Lehrkräften Unmögliches zu fordern: Schwache Lerner treffen auf immer höhere be- rufliche Anforderungen. Um diese Herausforde- rung zu meistern, braucht es Entwicklungskonzepte, die die schulische Vielfalt berücksichtigen und den Lehrkräften Lösungsan- sätze bieten. Diese entwi- ckelte das Landesinstitut für Schule und Medien, Fotos: © Ruslan Grumble / Shutterstock.com; Michael Szymanski Eine unge- kürzte Version dieses Artikels finden Sie auf www.aloberlin. de/news

Seitenübersicht